Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren II 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       

1. Mannschaft: Gelungener Fasnetsauftakt mit Pflichtsieg

Jonas Faber trug zwei Treffer zum 5:0-Sieg bei.

TKSV Geislingen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                0:5 (0:2)

Nach den ärgerlichen Punktverlusten der Vorwoche traf die 1. Garnitur des FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf dem Kunstrasenplatz an der Michelberghalle auf den TKSV Geislingen. Ziel war natürlich ein Sieg, wobei in dieser gleichmäßigen und stark besetzten B-Liga nichts selbstverständlich ist und beinahe jeder jeden schlagen kann. Der FTSV musste dabei auf einige Akteure verzichten, so mussten Ilir Ramaj, Marco Bähring und auch Jan Hohmann ersetzt werden, erfreulich dagegen, dass Florian Eckert und Pascal Cozza wieder im Kader standen.

Die Rot-Weißen waren gegen harmlose Platzherren über die komplette Spielzeit die klar tonangebende Mannschaft und ließen des Öfteren mit schönen Ballstafetten den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren. Bereits vor der Pause waren Marcel Wiesner und Jonas Faber per Kopf zur beruhigenden 2:0-Pausenführung erfolgreich.

Auch nach dem Wechsel dasselbe Bild. Die Böhm-Elf diktierte das Geschehen und schoss nach und nach den jederzeit ungefährdeten und sogenannten Pflichtsieg heraus. Weiter in die Torschützenliste eintragen konnten sich Dominik Dzirson, Jonas Faber zum Zweiten und der eingewechselte Ricardo Sözener.

Ein gelungener Fasnetsauftakt am 11.11., genauso wie dies am Wochenende unseren C-, B- und A-Junioren gelungen ist. Es geht nun in eine kleine Pause, ehe erst Anfang Dezember wieder ein Pflichtspiel zuhause gegen Sparwiesen ansteht.

 

Die Tore erzielten:

2x Jonas Faber, Marcel Wiesner, Dominik Dzirson, Ricardo Sözener

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Thomas Adelgoß (ab 59.min. Murat Yüksel), Rafael Backes, Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 59. Min. Jannik Herrmann), Florian Eckert (ab 79. Min. Pasacal Cozza), Patrick Reiter, Dominik Dzirson, Jonas Faber (ab 79. Min. Ricardo Sözener); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET)

Aktive: Licht und Schatten gegen Holzheim

Dennis Eichinger erzielte eines seiner beiden Tore per Kopf.

1. Mannschaft: Doppelter Eichinger, dennoch Big Points verpasst

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TB Holzheim                                 2:3 (1:1)

Garstiges Herbstwetter und für FTSV-Verhältnisse „nur“ 130 Zuschauer dazu nicht in voller Besetzung, das waren die Rahmenbedingungen des FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach gegen den TB Holzheim. Spielmacher und Torjäger Jonas Faber fiel dabei erst morgens mit einem Magen-Darm-Infekt aus und Kreativposten Rafael Backes konnte die letzten Wochen krankheitsbedingt nicht trainieren.

Und es wurde das erwartete umkämpfte Spiel. Holzheim war sehr kampfstark, körperlich präsent, aber auch verbal stets um keinen Kommentar verlegen. Der FTSV versuchte Linie in sein Spiel zu bekommen, man war zwar optisch leicht überlegen, fand aber wenig probate Mittel, um den Gästeriegel zu knacken. Die Gäste ihrerseits versprühten ebenfalls kaum Torgefahr, waren aber in ihren Spielzügen schnörkellos und effektiv. So auch in der 23. Minute als der FTSV auf seiner rechten Seite den Ball verlor, der anschließende Diagonalball den Schützen fand, der mit einem satten Schuss zum 1:0 abschloss. Dies ließen die Platzherren aber nicht auf sich sitzen und glichen nur wenige Minuten später nach einem Eckball durch Dennis Eichinger per Kopf aus. Auch danach war der FTSV bestrebt nach vorne zu spielen, tat dies allerdings meist mit langen Bällen, welche zu selten ihren Abnehmer fanden, da man viel zu oft reagierte, als dass man agierte. Das spielerische Element kam einfach zu kurz und es fehlte desöfteren die ordnende Hand eines Jonas Faber, sodass die beiden Teams letzten Endes mit einem Unentschieden die Seiten wechselten.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Und der zweite Gegentreffer an diesem Tag bot in der Entstehung Parallelen zum ersten. Das rechte Mittelfeld wurde in der Defensive sträflich vernachlässigt, der Holzheimer nutzte den freien Raum und bediente in der Mitte den Schützen zum 2:1. In der 65. Minute mussten die Göppinger Vorstädter für ihre robuste Spielweise in Form einer gelb-roten Karte Tribut zollen. Spätestens jetzt wollte es der FTSV vollends erzwingen und mit Florian Eckert und Rafael Backes kamen zwei frische Kräfte in die Partie. Vor allem Letzterer zeichnete fortan für etwas mehr Kreativität verantwortlich, allerdings fanden immer noch zahlreiche lange und hohe Bälle keinen Abnehmer, da Holzheim meist die Lufthoheit für sich beanspruchte. Nichtsdestotrotz hatte man einige sehr gute Möglichkeiten im Strafraum der Gäste. Die zwei dicksten Dinger hatte Marcel Wiesner für sich zu verbuchen, doch einmal scheiterte er am Pfosten, einmal aus kurzer Distanz. Dennoch war es der 83. Minute dann verdientermaßen soweit. Der aufgerückte Ilir Ramaj wurde blitzsauber im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Eichinger mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag souverän zum Ausgleich. Nun setzte die Täleself alles auf eine Karte, um die angestrebten drei Punkte zu holen. Doch wie effektiv der Turnerbund aus Holzheim an diesem Tag war, zeigte sich zwei Minuten vor Spielende. Mit einem ihrer wenigen Vorstöße nutzten sie eine Kontersituation und ein geschlagenes Luftloch der heimischen Defensive, die folgende Überzahl führte zum Genickschlag in Form des 2:3-Endstandes.

Schade! Ein perfektes Wochenende (Siege der B- und A-Junioren, der Damen sowie der Zweiten) wurde verpasst, genauso wie sogenannte Big Points, um wieder ganz vorne mitmischen zu können. Nebenbei kassierte der FTSV nach sieben ungeschlagenen Partien die erste Niederlage. Gelegenheit zur Rehabilitation bietet sich am kommenden Sonntag beim TKSV Geislingen.

 

Die Tore erzielte:

2x Dennis Eichinger

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Ilir Ramaj, Marco Bähring, Thomas Adelgoß, Murat Yüksel (ab 67. Min. Rafael Backes), Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 67. Min. Florian Eckert), Patrick Reiter, Dominik Dzirson; Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jannik Herrmann, Marco Rießler

 

 

2. Mannschaft: Unnötig knappes Ding! FTSV besiegt direkten Konkurrenten

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TB Holzheim                                 3:2 (2:0)

Im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten entwickelte sich von Anfang an ein verteiltes und ausgeglichenes Spiel. Mal davon abgesehen, dass die Holzheimer ein paar Spieler in ihren Reihen hatten, welche grundsätzlich jede Schiedsrichterentscheidung kommentierten, hatten diese doch eine ordentliche Spielanlage und der FTSV zunächst so seine Probleme in der Offensive Akzente zu setzen. Bis in der 17. Minute Ricardo Sözener schön freigespielt wurde und dieser eiskalt zum 1:0 vollstreckte. Nun war Ditzenbach-Gosbach endlich in der Partie und hielt weitestgehend die Gäste vom eigenen Kasten entfernt oder es war bei langen Bällen Rene Miksche vorausahnend zur Stelle. Auf der anderen Seite versuchte man es immer wieder Torgefahr zu generieren, was in der 36. Minute auch zum 2:0 wiederum durch Ricardo Sözener führte.

Nach dem Wechsel hatten die Platzherren dann vorübergehend endgültig das Zepter in der Hand. Man stellte die Gäste gut zu und setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne. Einer davon wurde in der in der 57. Minute nach einem schönen Spielzug mit der eigentlich beruhigenden 3:0-Führung durch Jan Sorg veredelt. Auch danach hatte man die Partie noch ganz gut im Griff, doch erst als Holzheim alles nach vorne warf kam im Spiel von Ditzenbach-Gosbach mehr und mehr Hektik auf. Erst verschossen die Gäste einen Handelfmeter, den Foulelfmeter kurze Zeit später verwandelten diese allerdings. Spätestens beim 3:2-Anschlusstreffer wurde es nochmals unnötig spannend, zumal der FTSV es nicht verstand seine durchaus guten Kontermöglichkeiten sauber zu Ende zu spielen. Entweder man scheiterte am Keeper oder es wurde in Überzahl ein schlampiger Pass gespielt. So musste Täleself in der 88. Minute schon die Glücksgöttin herbeizitieren, um nicht noch den Ausgleich zu kassieren. Holzheims Nummer 11 brachte nämlich das Kunstwerk fertig aus handgemessenen 83 Zentimetern den Ball neben das Tor zu setzen, sodass für die Platzherren ein am Ende glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg zu Buche stand. Dies war gleichzeitig einer der wichtigeren Sorte, da man einem direkten Konkurrenten die Punkte abknöpfte.

 

Die Tore erzielten:

2x Ricardo Sözener, Jan Sorg

 

Es spielten:

Rene Miksche, Pascal Cozza, Markus Bührle, Tino Hübler, Heiko Staudenmaier, Jan Sorg, Marco Rießler, Manuel Becker, Fabian Kalik, Daniel Weiß, Ricardo Sözener; Joshua Köhler, Said Kisa, Michael Benitsch

Aktive: Zwei Teams, zahlreiche Chancen, drei Punkte

Youngster Thomas Adelgoß spielte in Jebenhausen eine gute Partie.
1. Mannschaft: Verdienter Sieg und 7. Spiel ungeschlagen

SG Jebenhausen/Bezgenriet - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                                1:3 (0:2)

Schönstes Herbstwetter begleitete den FTSV nach Jebenhausen. Auf holprigem und staubtrockenem Geläuf wartete dort kein Geringerer als der letztjährige Kreisliga-A-Absteiger Jebenhausen/Bezgenriet aus dem Süden Göppingens. Aufgrund dessen, dass Marco Bähring angeschlagen war (Adduktoren), musste Coach Michael Böhm etwas umstellen und Dennis Eichinger rückte stattdessen in die defensive Viererkette. Und vorweggenommen, nicht nur er, sondern der komplette Defensivverbund verrichtete über die kompletten 90 Minuten eine hervorragende Leistung. Erfreulicherweise darunter auch Youngster Thomas Adelgoß, der neben den arrivierten Kräften Nico Faber und Ilir Ramaj bis auf ganz wenige Ausnahmen eine sehr solide Partie auf der linken Seite spielte.

Ditzenbach-Gosbach war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und beherrschte die Partie deutlich. Marcel Wiesner und Patrick Reiter hätten die Ihren bereits in der ersten Viertelstunde in Führung bringen müssen, doch beide scheiterten mit 100%-Chancen freistehend vor dem Keeper. Auch in der Folgezeit ließen die Rot-Weißen nichts anbrennen und Murat Yüksel scheiterte ebenfalls wie seine Vorgänger frei vor dem Gehäuse. Doch besser machte er es in der 38. Minute. Patrick Pelzl ebnete hierfür nach einem Standard robust den Weg und der Routinier musste den Ball nur noch über die Linie köpfen. Der Bann schien nun gebrochen. Denn wenige Zeigerumdrehungen später trat Jonas Faber in Aktion. Er nutzte das laxe Verhalten der heimischen Hintermannschaft aus und vollendete überlegt zur 2:0-Halbzeitführung.

Mit diesem scheinbar beruhigenden Polster startete die Täleself in die 2. Halbzeit und setzte ihren beherzten Auftritt fort. Bereits in der gegnerischen Platzhälfte spielte man desöfteren ein aggressives Pressing und forderte so zahlreiche Querschläger der SGM heraus, die mehrere Male im benachbarten Wald landeten. Endgültig den Sack zu machte dann Marcel Wiesner in der 64. Minute, denn dessen 22-Meter-Freistoßgeschoss schlug zentimetergenau neben dem Pfosten zum verdienten 3:0 ein. Erst jetzt kam Jebenhausen/Bezgenriet etwas stärker auf, ohne sich großartig Zwingendes zu erarbeiten, lediglich bei einigen Freistößen kam so etwas wie Gefahr auf. In der Folgezeit hätte der FTSV den Sack vollends zumachen müssen, doch zahlreiche Konterchancen durch Patrick Pelzl, Jonas Faber, Marcel Wiesner, Rafael Backes und auch die frisch ins Spiel gekommenen und motivierten Marco Bähring und Florian Eckert wurden teilwiese zu leichtfertig vergeben. Die Gastgeber konnten dann in der 88. Minute mit einer Kopie des 3:0 noch Ergebniskosmetik betreiben. Doch am verdienten Sieg des FTSV, der das 7. Spiel in Folge ungeschlagen blieb, änderte das nichts mehr.

Eine wirklich couragierte Leistung der Ditzenbacher und Gosbacher, die auf die weiteren Spiele hoffen lässt und die Jungs getrost in die nun zweiwöchige Pause gehen lässt. Vor allem die engagierte gemeinsame Mannschaftsleistung gibt Mut für die nächsten Wochen.

 

Die Tore erzielten:

Murat Yüksel, Jonas Faber, Marcel Wiesner

 

Es spielten:

Marco Rießler, Dennis Eichinger, Nico Faber, Ilir Ramaj, Thomas Adelgoß, Murat Yüksel (ab 70. Min. Marco Bähring), Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 77. Min. Florian Eckert), Patrick Reiter, Jonas Faber, Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jannik Herrmann, Marco Rießler

 

2. Mnnschaft: FTSV besiegt sich selbst

SG Jebenhausen/Bezgenriet - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                                4:2 (3:1)

Leider stark ersatzgeschwächt musste unser Team II ihr Spiel in Jebenhausen bestreiten. Die zuletzt starken Dennis Eichinger und Murat Yüksel mussten an die 1. Mannschaft abgegeben werden, desweiteren fielen zahlreiche weitere Kräfte aus, darunter Stützen wie Michael Benitsch, Ricardo Sözener, Kai Schefthaler, Said Kisa oder auch Jan Hohmann.

Aber alles Lamentieren hilft ja nichts und der FTSV brachte dennoch eine schlagkräftige Truppe auf den Platz, die bereits nach zehn Minuten durch Joshua Köhler in Führung gehen konnte. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel bei dem Die Gastgeber aber die Gastgeber aber die deutlich effektivere Elf waren. Nahezu jede Chance wurde mit einem Tor belohnt, auch unterstützt von teilwiese Slapstickeinlagen des FTSV. Auf der anderen Seite hatte Ditzenbach-Gosbach durchaus aus auch seine Abschlüsse, darunter einige Hochkaräter frei vor dem Keeper. Doch wie das Endergebnis zeigt, wurden diese eben nicht verwertet und man musste das seltene Gefühl der Niederlage hinnehmen. Diese wäre mit einer nur ansatzweise besseren Chancenverwertung und auch weniger Ausfällen ziemlich sicher vermeidbar gewesen. Abschließend ist noch die sehr gute Leistung des heimischen Unparteiischen zu erwähnen.

Die Hoffnung bleibt, dass dies in zwei Wochen wieder anders ist und man gegen Holzheim an den Erfolg der Vorwochen wieder anknüpfen kann.

 

Die Tore erzielten:

Joshua Köhler, Heiko Staudenmaier

 

Es spielten:

Rene Miksche, Florian Eckert, Jannik Herrmann, Tino Hübler, Heiko Staudenmaier, Jan Sorg, Marco Rießler, Manuel Becker, Fabian Kalik, Daniel Weiß, Joshua Köhler; Yasin Kisa, Markus Bührle

Aktive: Last-Minute-Treffer beschert drei Derby-Punkte

Marco Rießler spielte gegen Deggingen als Ersatzkeeper eine klasse Partie.
1. Mannschaft:

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TV Deggingen II                            2:1 (0:1)

Fast sommerliche Temperaturen, ein perfekt gerichteter Platz und Derby. Fußballerherz was willst du mehr. Dementsprechend war man am Spielfeldrand gespant wie sich die Teams des gastgebenden FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach sowie des TV Deggingen präsentieren werden. Der FTSV ist zuletzt wieder einigermaßen in die Spur gekommen, im Gegensatz dazu die Degginger, welche in jüngster Zeit eine Negativserie hinlegten. Nichtsdestotrotz wusste jeder, dass die Partie wohl nicht zu einseitig ausfallen wird.

Der FTSV startete dominant in die Begegnung und hätte in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen müssen. Doch zuerst schlug Patrick Pelzl bei einer schönen Hereingabe aus bester Position über den Ball, kurze Zeit später verfehlte Dominik Dzirsons Ball knapp das leere Gehäuse. Erst danach taten auch die Gäste etwas für die Offensive und hatten bei einer verfehlten Hereingabe Pech. Alles in allem waren die Gastgeber aber das spielbestimmende Team und brachten ihre Kontrahenten mehrere Male mit frühem Pressing in Verlegenheit. Doch das entscheidende Tor wollte nicht fallen, Schuld war vor allem ein teilweise zu laxes Agieren im Offensivspiel, sodass einige vielversprechende Angriffe in Fehlpässen und Ungenauigkeiten verpufften. Einer dieser Fehlpässe auf der linken Seite führte dann auch zum Gegentreffer. Die Degginger reagierten schnell und verwerten das präzise Zuspiel zur Führung.

Die zweiten 45 Minuten gestalteten sich ähnlich wie die ersten. Dem FTSV war das Wollen zwar nicht abzusprechen, war in seinen Aktionen aber weiterhin ohne die nötige Durchschlagskraft, was nicht heißen sollte, dass man keine guten Möglichkeiten hatte. So war es nach einer knappen Stunde mal wieder Patrick Pelzl, der einen Eckball mehr mit der Nase als mit der Stirn über die Linie brachte. Coach Michael Böhm wollte nun mit einem Dreifachwechsel nochmals ein Zeichen setzen, wodurch auch tatsächlich etwas frischerer Wind in das Spiel der Heimischen kam, allerdings auch mit dem Effekt, dass vor allem im Mittelfeld teilweise die Ordnung verloren wurde. In der letzten halben Stunde entwickelte sich demnach eine Begegnung die hin und her ging, aber eben auch zum Teil zerfahren war. So musste zunächst Marco Rießler, der an diesem Tag für den mit einer Gehirnerschütterung ausgefallenen Dennis Wiesner das Tor hütete, in höchster Not auf der Linie klären. Nicht nur in dieser Aktion bravourös, sondern auch im übrigen Spiel wartete der Keeper mit einem sehr guten Auftreten auf. Auf der anderen Seite hatte der eingewechselte Jan Hohmann, neben vielen anderen kleineren Möglichkeiten, die zwei dicksten Dinger auf dem Fuß. Das erste Mal traf er den Ball nicht richtig und beim zweiten Mal wäre eine überlegte Hereingabe wohl die bessere Alternative gewesen. So landete der Ball am Außennetz und unser Akteur musste zu allem Übel auch gleich wieder verletzt den Platz verlassen. Was die Youngsters nicht schaffen, wurde dann durch einen Routinier erledigt. Als sich fast schon alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, trat Murat Yüksel in den Mittelpunkt. Die Hereingabe von Jannik Herrmann landete unverhofft in zentraler Position vor seinen Füßen und er vollendete eiskalt und freistehend vor TVD-Keeper Flore zur vielumjubelten Führung. Die verbleibende Zeit ließ der FTSV nichts mehr anbrennen und drückte die Gäste in deren Hälfte. Am Ende ein glücklicher Sieg, der durchaus in Ordnung ging, aber auf jeden Fall nicht in Übermaßen hochverdient war. In einigen Momenten agierte der FTSV sehr dominant, dann aber auch wieder mit zu wenig Einsatz und Nachdruck. So werden dann eben in dieser ausgeglichenen Liga keine Spiele deutlich ausgehen, sondern eben so, wie am vergangenen Sonntag.

 

Die Tore erzielten:

Patrick Pelzl, Murat Yüksel

 

Es spielten:

Marco Rießler, Marco Bähring, Nico Faber, Ilir Ramaj, Thomas Adelgoß (ab 62. Min. Dennis Eichinger), Dominik Dzirson (ab 41. Min. Murat Yüksel), Marcel Wiesner (ab 62. Min. Jan Hohmann), Patrick Pelzl, Patrick Reiter, Jonas Faber (ab 62. Min Jannik Herrmann), Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Benjamin Rossmanith

Aktive: FTSV entführt vier Punkte aus dem Rehgebirge

Patrick Pelzl (links) war per Doppelpack vor der Pause erfolgreich.

1. Mannschaft: Doppelter Pelzl ebnet Weg zum Zu-Null-Sieg

TG Reichenbach - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                            0:3 (0:2)

Gegner am vergangenen Sonntag war die TG Reichenbach, welche bis dato eine beachtliche Saison spielte und zuletzt sogar eine Serie von drei Siegen in Folge hinlegte. Keine leichte Aufgabe also für die Böhm-Truppe, dennoch reiste mal voller Zuversicht in den Donzdorfer Stadtteil mit dem Ziel die volle Ausbeute mit ins Täle zu nehmen.

Auf dem schwierig bespielbaren Untergrund war von vorne herein kein schönes Fußballspiel zu erwarten und so stellte Michael Böhm die Mannschaft auf eine einfache Taktik ein, die man eigentlich so in dieser Form nicht mehr spielen wollte: lange Bälle. Aber die Taktik trug Früchte. Der FTSV stand hinten bombensicher und ließ kaum nennenswerte Chancen zu und vorne war man mit dem großgewachsener Jonas Faber stets Herr der Lüfte. So konnte man den Gegner eins ums andere Mal in Verlegenheit bringen, die gegen die Taktik unseres FTSV keine Mittel fand. Die erste Chance des Spiels durch Dominik Dzirson verfehlte noch knapp das Gehäuse, bevor Patrick Pelzl nach einem Standard gekonnt nach dem Pfostentreffer von Kapitän Patrick Reiter abstaubte. Auch nach dem stark hereingeschlagenen Eckball war er zur Stelle und vollstreckte per Kopf zum vielumjubelten 2:0-Pausenstand.

In der 2. Halbzeit hatte Reichenbach den besseren Start, verpasste aber den Anschlusstreffer, sodass Rafael Backes nach toller Vorarbeit von Marcel Wiesner eiskalt zum 3:0-Endstand vollstreckte. Leider konnte der FTSV den Vorsprung nicht weiter ausbauen, da die letzte Konzentration fehlte. Auch nachdem der Gegner sich durch eine Unsportlichkeit dezimierte, konnte man nicht mehr Kapital daraus schlagen und verwaltete das Ergebnis über die Zeit. Wobei man an dieser Stelle sagen muss, dass die Viererkette um Ilir Ramaj, Nico Faber, Marco Bähring und Thomas Adelgoß zu keiner Zeit das Gefühl aufkommen ließ, dass hier für den Gastgeber irgendetwas zu holen ist.

Der FTSV wünscht an dieser Stelle dem verletzten Spieler der TG Reichbach eine gute Besserung, der nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit FTSV-Torspieler Dennis Wiesner nicht mehr weiterspielen konnte. Dennis Wiesner selbst konnte das Spiel noch vollenden, fällt aber nach neuesten Erkenntnissen eine Woche wegen einer Gehirnerschütterung aus. Auch hier eine gute Besserung an unseren stark haltenden Schlussmann.

 

Die Tore erzielten:

2x Patrick Pelzl, Rafael Backes

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Marco Bähring, Nico Faber, Ilir Ramaj, Thomas Adelgoß (ab 71. Min. Dennis Eichinger), Dominik Dzirson, Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 84. Min. Jan Hohmann), Patrick Reiter, Jonas Faber (ab 80. Min Jannik Herrmann), Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Ricardo Sözener

 

2. Mannschaft: Punkteteilung nach mäßiger Partie

TG Reichenbach - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                           2:2 (1:2)

Unsere Truppe durfte mal wieder gegen die TG Reichenbach spielen, die vor der Saison ihre 2. Mannschaft neuformiert hatte. Der FTSV wollte an die guten Ergebnisse der letzten Wochen anknüpfen, kam aber mit einer mäßigen Leistung nicht drum herum die Punkte mit Reichenbach zu teilen. Auf dem schwierigen Untergrund wollte man Dribblings vermeiden und sich auf die zweiten Bälle konzentrieren, aber leider kamen den Anweisungen von Alexander Kleinmann nicht alle Spieler nach und der FTSV musste unnötige Ballverluste während der gesamten Spielzeit verbuchen. Den Unterschied in der 1. Halbzeit machte lediglich Murat Yüksel, der mit schönen Schüssen aus der 2. Reihe die zwischenzeitliche 2:1-Pausenführung markierte. Bis zum 2:2-Ausgleich und einer damit verbundenen kleinen Unstimmigkeit, stand die Viererkette eigentlich bombensicher. In einem für den Zuschauer schlechten Spiel auf einem schlechten Rasenplatz konnte man am Ende allerdings mit dem 2:2 gut leben und war nach dem Spiel glücklich noch einen Punkt mitzunehmen, da der Gegner gute Einschussmöglichkeiten verpasste.

 

Die Tore erzielten:

2x Murat Yüksel

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Tino Hübler, Heiko Staudenmaier, Jan Sorg, Marco Rießler, Jan Hohmann, Murat Yüksel, Manuel Becker, Dennis Eichinger, Daniel Weiß; Enes Kisa, Fabian Kalik, Michael Benitsch, Ricardo Sözener