Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Herren

Aktive/AH: FTSV kombiniert sich in den Olymp

Die erfolgreiche Truppe mit Wanderpokal.

Dass beim FTSV der Zusammenhalt passt, ist bekannt. Einmal mehr bestätigt wurde dies beim Kombiturnier in Laichingen. Hierbei traten Aktive und AH gemeinsam an, die Jungen mit 12 Minuten ebenfalls unsere Senioren, was ziemlich anspruchsvoll ist. Dieses Jahr ging es in einer Fünfergruppe jeder gegen jeden und gestartet wurde mit einem spektakulären 11:7-Sieg gegen den A-Ligisten SV Scharenstetten. Danach ging es weiter in einem spielentscheidenden Match gegen den Bezirksligaanwärter und späteren Turnierzweiten SV Westerheim. Hier hielten schon unsere Aktiven mit einem hervorragenden 3:3 dagegen, was die AH in einer hitzigen Partie mit einem weiteren 3:1 ausbaute. Am Ende stand somit ein verdientes 6:4 gegen die Älbler mit Andreas Troll zu Buche. Im 3. Spiel gegen Gastgeber SV Feldstetten brillierten die Youngsters. In einer Galavorstellung legten diese mit sage und schreibe 7:2 vor, was letzten Endes auch nötig war, da am Ende ein 7:6 notiert wurde. An dieser Stelle muss endlich auch mal erwähnt werden, dass der FTSV in seiner AH mit Armin Troszt und Rainer Ramminer die ältesten Akteure des Turniers (jeweils Jahrgang 1960!!!) in seinen Reihen hatte. So bedurfte es im letzten Spiel lediglich eines Unentschiedens, um das Turnier für sich zu entscheiden. Allerdings standen hier die Leinenweber aus Laichingen gegenüber. Doch die Rot-Weißen waren gewillt den Pott mit ins Täle zu nehmen. Nach einem 2:0 der Aktiven ließen sich die AHler nicht lumpen und gaben ihr Letztes, so dass am Ende mit einem 5:4 der vielumjubelte Turniersieg feststand.

Ein rundum gelungener generationsübergreifender Auftritt des FTSV und gleichzeitig der 3. Sieg bei diesem Turnier! Die AH war zwar etwas personalgeschädigt, aber im Gesamten wurde dies hervorragend kompensiert, in dem jeder für jeden selbstlos einstand.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FTSV – SV Scharenstetten        11:7 (5:5/6:1)

FTSV – SV Westerheim             6:4 (3:3/3:1)

FTSV – SV Feldstetten             7:6 (7:2/0:4)

FTSV – TSV Laichingen            5:4 (2:0/3:4)

 

Es spielten:

Aktive: Dennis Wiesner, Marco Bähring, Pascal Cozza, Jan Hohmann, Marcel Wieser, Dominik Dzirson, Patrick Reiter, Jannik Herrmann

 

AH: Rene Miksche, Christian Maier, Marcus Reichert, Mete Bektas, Armin Troszt, Ömer Telci, Rainer Ramminer-Miller

Aktive Hallenturnier: Gegen Turniersieger im Viertelfinale ausgeschieden, Kapitän Reiter verletzt

Kapitän Patrick Reiter: Gute Besserung!!!

Um in der Winterpause am Ball zu bleiben nahm der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach am Kuchener Hallenturnier teil. Da man in der Gosbacher Halle leider keine Trainingsmöglichkeiten hat, musste man sich im Vorfeld mit Alternativen selbst behelfen. Dennoch schlugen sich die Rot-Weißen im 15er-Teilnehmerfeld wacker und kamen ungeschlagen in die Zwischenrunde. Sehr guter Defensivarbeit stand dabei allerdings auch Abschlussschwäche gegenüber. Gefühlt traf der FTSV dabei über ein Dutzend Mal die Torumrandung, sodass man mit drei Unentschieden und einem Sieg in das Viertelfinale einziehen konnte. Dort wartete dann der spätere Turniersieger SV Amstetten, dem man letzten Endes mit 2:0 unterlag. Leider verletzte sich im Laufe des Turniers unser Kapitän Patrick Reiter schwerer am Knie. Verbunden mit der Hoffnung, dass die schlimmsten Befürchtungen nicht eintreten, wünschen wir unserem Kameraden eine schnelle Genesung!!!

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FTSV – TKSV Geislingen          0:0

FTSV – SSC Stubersheim         1:0

FTSV – TSV Sparwiesen           0:0

FTSV – FTSV Kuchen               1:1

FTSV – SV Amstetten               0:2

 

Die Tore erzielten:

Pascal Cozza, Marcel Wiesner

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Florian Eckert, Pascal Cozza, Jan Hohmann, Dominic Dzirson, Ilir Ramaj, Marcel Wiesner, Marco Bähring, Patrick Reiter

Tennisturnier: Ditzenbacher Duo gewinnt, Überraschungsletzter

Die Sieger mit Turnierleiter Julian Bosch.

21 Frühaufsteher konnten die beiden Organisatoren Michael Benitsch und Julian Bosch zum alljährlichen Tennisturnier der kickenden Zunft des FTSV begrüßen. Mit dabei auch drei A-Jugendspielern, die mit ihrer erstmaligen Teilnahme für den Nachschub der nächsten Jahre sorgen, genauso am Start ältere Akteure, die mit ihrer Routine versuchten die fehlende Spritzigkeit auszugleichen. Nach Aufwärmübungen, Fachgesprächen und der Auslosung der ersten Runden starteten die Matches kurz nach 8.30 Uhr im Modus jeder gegen jeden. Interessante Partien und teilweise ganz gutes Niveau prägten den Tag über das sportliche Geschehen. Der gesellige Teil kam natürlich auch nicht zu kurz und nach und nach füllte sich der Vorraum der Gosbacher Tennishalle zu einer stattlichen Kulisse mit Kneipencharakter. Gegen 16 Uhr wurden die letztendlichen Platzierungsspiele gestartet mit dem sportlichen Höhepunkt des Finales. Hier setzte sich überraschend das Duo Alexander Köhler und Daniel Petkoski mit 5:4 gegen die favorisierten Patrick Koslowski und Heiko Diez durch, genauso überraschend war wohl auch der letzte Platz. Mit der abschließenden Siegerehrung durch Julian Bosch sowie dem gemütlichen Teil, in Form von guter Verpflegung sowie flüssigkeitsausgleichenden isotonischen Getränken nahm der Abend in geselliger Runde seinen Lauf.

Ein wieder mal sehr gelungener und klasse organisierter Tag zwischen den Jahren.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

Platz 1: Alexander Köhler/Daniel Petkoski

Platz 2: Patrick Koslowski/Heiko Diez

Platz 3: Ömer Telci/Tim Kuhr

Platz 4: Timo Angerer/Michael Rießler

Platz 5: Thomas Lehr/Phil Goll

Platz 6: Benjamin Rossmanith/Julian Wahrenberger

Platz 7: Jonas Faber/Philipp Maier

Platz 8: Jannik Schneider/Stefan Schneider

Platz 9: Jannik Herrmann

Platz 10: Jan Sorg

Platz 11: Niklas Baumann

Platz 12: Timo Diez

Platz 13: Marco Rießler

Für einen guten Zweck: Weihnachtlicher Chor– darunter viele Fußballer

Nicht als Hirten, sondern dieses Mal in weihnachtlichen Pullovern gewandet.

Seit einigen Jahren ziehen mehrere Freunde durch den Ort um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. So klingelte es auch in diesem Jahr wieder an mehreren Haustüren, um den Hausbesitzern ein unausweichliches Angebot zu unterbreiten: Weihnachtsgesang für eine kleine Spende. 

Wer Einlass gewährte konnte zwischen Sopran- und Bassstimme leider kaum einen Unterschied ausmachen. Und dennoch, an den wärmenden Getränken und stärkenden Mahlzeiten (auch im Randbezirk „Siedlung“) erfreuten sich die in Weihnachtspullover gewandeten Sänger, darunter einige Fußballer. Dank der hohen Spendenbereitschaft der Hörer, konnten so der Kinderkrebsklinik Ulm gut 250 € überwiesen werden.

Aktive: Volles Haus zur Weihnachtsfeier

Die vier Jubilare mit Spielleiter Holger Adelgoß.

Zum Jahresende trafen sich die aktiven Kicker zu ihrer traditionellen großen Weihnachtsfeier. Nach einführenden Worten von Michael Rießler sowie Kapitän Patrick Reiter, nahmen die etwa 70 Gäste ihr leckeres und reichhaltiges Essen zu sich, ehe im Anschluss verdiente Spieler für ihre Spiele geehrt wurden. So kommen Jonas Faber, Jan Sorg und Jannik Herrmann auf jeweils 150 Spiele, Daniel Weiß auf deren 250, weitere Ehrungen folgen im Frühjahr. Den Worten folgten Bilder: ein Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr mit den Highlights Relegation und GZ-Pokal in Form einer von Musik untermalten launigen viertelstündigen Präsentation. Hannes Fellner war hierbei verantwortlich für die Technik, Julian Bosch für die Erstellung der Präsentation und hatten so auch heuer wieder einige Lacher auf ihrer Seite – unglaublich, aber auch schön zu sehen, was alles übers Jahr hinweg so abläuft. Nach einer kleinen Pause ging es zur Tombola, welche aufgrund ihrer Größe in zwei Abschnitte aufgeteilt wurde. Hierbei führten Christian Brandt sowie Coach Michael Böhm launig durchs Programm, mit dem Hauptpreis eines LED-Fernsehers zum Schluss. Abschließend kamen noch traditionell Nikolaus und sein Knecht Ruprecht vorbei, um auch auf diese Weise nochmals das Jahr Revue passieren zu lassen und den einen oder anderen Spieler dementsprechend auf die Schippe zu nehmen. Das Ende eines abwechslungsreichen Programmes und des offiziellen Teils war somit schon zu vorgerückter Stunde, was nicht heißen sollte, dass der Abend schon beendet war. Die meisten ließen es sich nicht nehmen das Jahresende noch bis in die frühen Morgenstunden weiter zu feiern.

Nun geht es offiziell in die Winterpause, doch auch hier sind mit dem Besuch eines Bundesligaspiels in Augsburg, dem Tennisturniers sowie eines Hallenturniers Aktivitäten angesagt, ehe es am 29.01.2019 offiziell mit der Vorbereitung auf die Rückrunde wieder losgeht.