Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       

Herren

Aktive: Beide Spiele in Hausen ausgefallen

Unverhofftes Ende des Sportjahres 2018… Fast überall im Bezirk wurde am vergangenen Sonntag Fußball gespielt, bis auf wenige Ausnahmen, so auch leider in Hausen. Dementsprechend war es unseren beiden Mannschaften nicht vergönnt ihren guten Lauf bei den jeweiligen Spitzenspielen fortzusetzen. Mehr als schade! Die Nachholtermine sind bereits für Mitte März angesetzt.

Somit verabschiedet sich der FTSV in die Winterpause, was nicht heißen soll, dass nichts geboten ist. Am kommenden Samstag steht die alljährliche große Weihnachtsfeier auf dem Programm, eine Woche später wird ein Bundesligaspiel in Augsburg besucht, ehe zum Jahresabschluss das traditionelle Tennisturnier ansteht. Wer in Augsburg oder beim Tennisturnier dabei sein will, jederzeit gerne!!! Wer rastet, der rostet! In diesem Sinne besinnliche Tage und bis demnächst!

Aktive: Elf Tore und bemerkenswerte Endspurts!

Marcel Wiesner legte mit seinen beiden Treffern den Grundstein zum 4:0-Sieg.

1. Mannschaft: FTSV gelingt Vorrundenrevanche

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TSV Sparwiesen                4:0 (0:0)

Mit Sparwiesen wartete auf den FTSV ein kampfstarker Gegner, gegen den man sich in der Vergangenheit stets schwer tat und man zum Saisonauftakt im August sogar eine verdiente Niederlage hinnehmen musste. Der FTSV wusste also, was ihn erwarten wird und dementsprechend kam es dann auch so.

Ditzenbach-Gosbach hatte über die gesamte Spielzeit mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dominiert und in der ersten Halbzeit auch einige Chancen noch ungenutzt gelassen. Gleichzeitig muss aber auch konstatiert werden, dass man in der Defensive auch manchmal Glück hatte, dass man keinen Gegentreffer hinnehmen musste. So waren die Platzherren, in der nach 24 Minuten der mit Kniebeschwerden ausgewechselte Nico Faber durch Ilir Ramaj ersetzt wurde, zwar die etwas bessere Elf, man wechselte aber mit einem durchaus gerechten 0:0 die Seiten.

Nach der Pausenansprache kam die Truppe aus dem Täle sehr gut aus der Kabine und was fehlte war nur der folgerichtige Treffer. Dies besorgte dann endlich Marcel Wiesner in der 62. sowie 67. Minute mit einem Doppelschlag. Als erstes ließ der stark aufspielende Jonas Faber außen alle stehen und legte auf den Elfmeterpunkt zurück, wo der Schütze dann souverän zur Führung vollendete. Fünf Minuten später eine tolle Kombination über den zuvor eingewechselten Jan Hohmann, dessen Flanke Patrick Pelzl per Kopf ablegte und Marcel Wiesner zur nun beruhigenden Führung abstauben konnte. Die Sparwiesener versuchten dies nun mit noch mehr Einsatz zu kompensieren, überschritten dabei aber mehrere Male die Grenze des Erlaubten und streckten teilweise mit bösen Fouls ihre Gegner nieder. Der gute Schiedsrichter Wolfgang Sommer aus Urbach hatte die Partie aber dennoch im Griff und das Gute war, dass der FTSV an diesem Tag in seinen Bestrebungen nicht aufzuhalten war, ruhig blieb und sein Spiel weiter durchsetzte. Sparwiesen kam nun aus dem Spiel heraus nicht mehr gefährlich vors Gehäuse, blieb aber nach Standards stets gefährlich. Den Sack zu machte dann in der 78. Minute Jonas Faber mit einem Kopfball. Nach einem Eckball überragte er alle und krönte seine Leistung mit dem wohl vorentscheidenden 3:0. Kurz vor Spielende rechtfertigte auch noch Jannik Herrmann seine Einwechslung. Zunächst bleibt er im Zusammenspiel mit Rafael Backes zwar hängen, bekommt den Ball aber wieder vor die Füße und hämmert das Ding aus 16 Metern zum 4:0-Endstand ins lange Eck.

Am Ende ein verdienter Sieg, dem ein Abnutzungskampf vorausging, welchem der FTSV aber mit Geschlossenheit, Geduld und dem nötigen Einsatz begegnete. So hatten die FTSVler an diesem Tag einiges zu bejubeln, den zehn Toren der Damen, folgten deren sieben unserer 2. Mannschaft und weitere vier unseres Team 1. Mit solchen Ergebnissen kann man die Mühlwiesen nach einem ereignisreichen Jahr getrost in den verdienten Winterschlaf schicken. Für unsere Aktiven gilt es allerdings das Jahr vollends zu Ende zu bringen. Dabei warten für beide Teams die vor dem FTSV platzierten Mannschaften der SG Hausen/Überkingen. Für Spannung am kommenden Wochenende ist also nochmals gesorgt.

 

Die Tore erzielten:

2x Marcel Wiesner, Jonas Faber, Jannik Herrmann

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Marco Bähring (ab 74. Min. Florian Eckert), Nico Faber (ab 24. Min. Ilir Ramaj), Dennis Eichinger, Thomas Adelgoß, Dominik Dzirson (ab 65. Min. Jan Hohmann), Patrick Reiter, Marcel Wiesner (ab 85. Min. Jannik Herrmann), Rafael Backes, Jonas Faber, Patrick Pelzl; nicht eingesetzt: Rene Mksche (ET), Jan Sorg, Ricardo Sözener

 

 

2. Mannschaft: FTSV hält Kontakt zur Spitze

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TSV Sparwiesen                           7:3 (1:2)

Nach mehreren Absagen und dem Fehlen einiger Routiniers stand eine Elf auf dem Platz, die so sicherlich noch nie zusammengespielt hat. So ist es vielleicht auch zu erklären, dass der FTSV nach individuellen Fehlern ziemlich schnell mit 0:2 hinten lag und eine durchwachsene erste Hälfte ablieferte. Dennoch steigerte sich das Team von Minute zu Minute und erzielte mit dem Halbzeitpfiff auch den verdienten Anschlusstreffer.

Dies setzte sich auch nach dem Wechsel fort und die Rot-Weißen beherrschten nun den Gegner und glichen auch verdientermaßen aus. Dennoch musste man relativ schnell wieder den erneuten Rückstand hinnehmen, dem vorausgegangen war ein Stellungsfehler. Die Platzherren steckten aber zu keiner Zeit auf und die Partie kippte nun mehr und mehr zugunsten des FTSV. Es schien so, dass die Gäste aus Sparwiesen keine Luft mehr hatten und so kam es, dass unser Team 2 in den letzten 25 Minuten ein Feuerwerk abbrennen konnte. Einen 2:3-Rückstand konnte man ziemlich spektakulär in ein 7:3 umwandeln, ehe der souveräne Schiedsrichter Nico Lippek, der nach seinem Fußbruch auf diese Weise wieder seine ersten Gehversuche machte, die faire Partie abpfiff. Klasse Jungs, ihr habt gezeigt, dass man mit der richtigen Einstellung auch gewisse Ausfälle kompensieren kann.

Man konnte so einen direkten Verfolger mehr als auf Abstand halten und hält weiterhin Kontakt zur Spitze. Diesen kann man am kommenden Sonntag intensivieren, wenn man auf den Primus Hausen/Überkingen trifft. Zu erwähnen wäre auch der noch die lobenswerte Aushilfe unseres Rainer Ramminger aus der AH, welcher beinahe sogar noch einen Treffer erzielt hätte.

 

Die Tore erzielten:

3x Fabian Kalik, 2x Jan Hohmann, Hannes Bosch, Ricardo Sözener

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Jan Sorg, Manuel Becker, Fabian Kalik, Ricardo Sözener; Joshua Köhler, Enes Kisa, Jan Hohmann, Hannes Bosch, Jannik Herrmann; Rainer Ramminger-Miller

Aktive: Test gegen Westerheim

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – SV Westerheim                 0:3 (0:2)

Um in der spielfreien Zeit die Spielpraxis zumindest ein Stück weit aufrecht zu erhalten, vereinbarten die Verantwortlichen ein Spiel gegen den souveränen Kreisliga-A-Alb Spitzenreiter SV Westerheim. Unter dem hellen Glanz des LED-Flutlichts kam Ditzenbach-Gosbach zu Beginn überhaupt nicht mit dem aggressiven Forechecking der Älbler zurecht und es stand bereits nach knapp zehn gespielten Minuten 0:2. Erst danach befreite sich der FTSV und bot den Westerheimern Paroli. Vor allem in der 2. Halbzeit konnten die Platzherren die Begegnung offen gestalten und hatten auch einige Torabschlüsse zu verzeichnen. So fehlte entweder die nötige Kaltschnäuzig- oder Lockerheit vor der Kiste oder die Rot-Weißen hatten Pech, als die Gäste zweimal das Leder gerade noch von der Linie kratzen konnten.

Letzten Endes erfüllte das Spiel seinen Zweck, wen es auch am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist. Viel mehr zählt es wieder am kommenden Sonntag, wenn der FTSV zuhause auf den TSV Sparwiesen trifft.

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Florian Eckert, Nico Faber, Ilir Ramaj (ab 72. Min. Jan Sorg), Pascal Cozza (ab 46. Min. Dennis Eichinger), Patrick Reiter, Thomas Adelgoß (ab 46. Min. Dominik Dzirson), Marcel Wiesner, Rafael Backes, Jonas Faber, Jannik Herrmann; Manuel Becker

1. Mannschaft: Gelungener Fasnetsauftakt mit Pflichtsieg

Jonas Faber trug zwei Treffer zum 5:0-Sieg bei.

TKSV Geislingen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                0:5 (0:2)

Nach den ärgerlichen Punktverlusten der Vorwoche traf die 1. Garnitur des FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf dem Kunstrasenplatz an der Michelberghalle auf den TKSV Geislingen. Ziel war natürlich ein Sieg, wobei in dieser gleichmäßigen und stark besetzten B-Liga nichts selbstverständlich ist und beinahe jeder jeden schlagen kann. Der FTSV musste dabei auf einige Akteure verzichten, so mussten Ilir Ramaj, Marco Bähring und auch Jan Hohmann ersetzt werden, erfreulich dagegen, dass Florian Eckert und Pascal Cozza wieder im Kader standen.

Die Rot-Weißen waren gegen harmlose Platzherren über die komplette Spielzeit die klar tonangebende Mannschaft und ließen des Öfteren mit schönen Ballstafetten den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren. Bereits vor der Pause waren Marcel Wiesner und Jonas Faber per Kopf zur beruhigenden 2:0-Pausenführung erfolgreich.

Auch nach dem Wechsel dasselbe Bild. Die Böhm-Elf diktierte das Geschehen und schoss nach und nach den jederzeit ungefährdeten und sogenannten Pflichtsieg heraus. Weiter in die Torschützenliste eintragen konnten sich Dominik Dzirson, Jonas Faber zum Zweiten und der eingewechselte Ricardo Sözener.

Ein gelungener Fasnetsauftakt am 11.11., genauso wie dies am Wochenende unseren C-, B- und A-Junioren gelungen ist. Es geht nun in eine kleine Pause, ehe erst Anfang Dezember wieder ein Pflichtspiel zuhause gegen Sparwiesen ansteht.

 

Die Tore erzielten:

2x Jonas Faber, Marcel Wiesner, Dominik Dzirson, Ricardo Sözener

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Thomas Adelgoß (ab 59.min. Murat Yüksel), Rafael Backes, Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 59. Min. Jannik Herrmann), Florian Eckert (ab 79. Min. Pasacal Cozza), Patrick Reiter, Dominik Dzirson, Jonas Faber (ab 79. Min. Ricardo Sözener); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET)

Aktive: Licht und Schatten gegen Holzheim

Dennis Eichinger erzielte eines seiner beiden Tore per Kopf.

1. Mannschaft: Doppelter Eichinger, dennoch Big Points verpasst

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TB Holzheim                                 2:3 (1:1)

Garstiges Herbstwetter und für FTSV-Verhältnisse „nur“ 130 Zuschauer dazu nicht in voller Besetzung, das waren die Rahmenbedingungen des FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach gegen den TB Holzheim. Spielmacher und Torjäger Jonas Faber fiel dabei erst morgens mit einem Magen-Darm-Infekt aus und Kreativposten Rafael Backes konnte die letzten Wochen krankheitsbedingt nicht trainieren.

Und es wurde das erwartete umkämpfte Spiel. Holzheim war sehr kampfstark, körperlich präsent, aber auch verbal stets um keinen Kommentar verlegen. Der FTSV versuchte Linie in sein Spiel zu bekommen, man war zwar optisch leicht überlegen, fand aber wenig probate Mittel, um den Gästeriegel zu knacken. Die Gäste ihrerseits versprühten ebenfalls kaum Torgefahr, waren aber in ihren Spielzügen schnörkellos und effektiv. So auch in der 23. Minute als der FTSV auf seiner rechten Seite den Ball verlor, der anschließende Diagonalball den Schützen fand, der mit einem satten Schuss zum 1:0 abschloss. Dies ließen die Platzherren aber nicht auf sich sitzen und glichen nur wenige Minuten später nach einem Eckball durch Dennis Eichinger per Kopf aus. Auch danach war der FTSV bestrebt nach vorne zu spielen, tat dies allerdings meist mit langen Bällen, welche zu selten ihren Abnehmer fanden, da man viel zu oft reagierte, als dass man agierte. Das spielerische Element kam einfach zu kurz und es fehlte desöfteren die ordnende Hand eines Jonas Faber, sodass die beiden Teams letzten Endes mit einem Unentschieden die Seiten wechselten.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Und der zweite Gegentreffer an diesem Tag bot in der Entstehung Parallelen zum ersten. Das rechte Mittelfeld wurde in der Defensive sträflich vernachlässigt, der Holzheimer nutzte den freien Raum und bediente in der Mitte den Schützen zum 2:1. In der 65. Minute mussten die Göppinger Vorstädter für ihre robuste Spielweise in Form einer gelb-roten Karte Tribut zollen. Spätestens jetzt wollte es der FTSV vollends erzwingen und mit Florian Eckert und Rafael Backes kamen zwei frische Kräfte in die Partie. Vor allem Letzterer zeichnete fortan für etwas mehr Kreativität verantwortlich, allerdings fanden immer noch zahlreiche lange und hohe Bälle keinen Abnehmer, da Holzheim meist die Lufthoheit für sich beanspruchte. Nichtsdestotrotz hatte man einige sehr gute Möglichkeiten im Strafraum der Gäste. Die zwei dicksten Dinger hatte Marcel Wiesner für sich zu verbuchen, doch einmal scheiterte er am Pfosten, einmal aus kurzer Distanz. Dennoch war es der 83. Minute dann verdientermaßen soweit. Der aufgerückte Ilir Ramaj wurde blitzsauber im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Eichinger mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag souverän zum Ausgleich. Nun setzte die Täleself alles auf eine Karte, um die angestrebten drei Punkte zu holen. Doch wie effektiv der Turnerbund aus Holzheim an diesem Tag war, zeigte sich zwei Minuten vor Spielende. Mit einem ihrer wenigen Vorstöße nutzten sie eine Kontersituation und ein geschlagenes Luftloch der heimischen Defensive, die folgende Überzahl führte zum Genickschlag in Form des 2:3-Endstandes.

Schade! Ein perfektes Wochenende (Siege der B- und A-Junioren, der Damen sowie der Zweiten) wurde verpasst, genauso wie sogenannte Big Points, um wieder ganz vorne mitmischen zu können. Nebenbei kassierte der FTSV nach sieben ungeschlagenen Partien die erste Niederlage. Gelegenheit zur Rehabilitation bietet sich am kommenden Sonntag beim TKSV Geislingen.

 

Die Tore erzielte:

2x Dennis Eichinger

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Ilir Ramaj, Marco Bähring, Thomas Adelgoß, Murat Yüksel (ab 67. Min. Rafael Backes), Marcel Wiesner, Patrick Pelzl (ab 67. Min. Florian Eckert), Patrick Reiter, Dominik Dzirson; Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jannik Herrmann, Marco Rießler

 

 

2. Mannschaft: Unnötig knappes Ding! FTSV besiegt direkten Konkurrenten

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TB Holzheim                                 3:2 (2:0)

Im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten entwickelte sich von Anfang an ein verteiltes und ausgeglichenes Spiel. Mal davon abgesehen, dass die Holzheimer ein paar Spieler in ihren Reihen hatten, welche grundsätzlich jede Schiedsrichterentscheidung kommentierten, hatten diese doch eine ordentliche Spielanlage und der FTSV zunächst so seine Probleme in der Offensive Akzente zu setzen. Bis in der 17. Minute Ricardo Sözener schön freigespielt wurde und dieser eiskalt zum 1:0 vollstreckte. Nun war Ditzenbach-Gosbach endlich in der Partie und hielt weitestgehend die Gäste vom eigenen Kasten entfernt oder es war bei langen Bällen Rene Miksche vorausahnend zur Stelle. Auf der anderen Seite versuchte man es immer wieder Torgefahr zu generieren, was in der 36. Minute auch zum 2:0 wiederum durch Ricardo Sözener führte.

Nach dem Wechsel hatten die Platzherren dann vorübergehend endgültig das Zepter in der Hand. Man stellte die Gäste gut zu und setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne. Einer davon wurde in der in der 57. Minute nach einem schönen Spielzug mit der eigentlich beruhigenden 3:0-Führung durch Jan Sorg veredelt. Auch danach hatte man die Partie noch ganz gut im Griff, doch erst als Holzheim alles nach vorne warf kam im Spiel von Ditzenbach-Gosbach mehr und mehr Hektik auf. Erst verschossen die Gäste einen Handelfmeter, den Foulelfmeter kurze Zeit später verwandelten diese allerdings. Spätestens beim 3:2-Anschlusstreffer wurde es nochmals unnötig spannend, zumal der FTSV es nicht verstand seine durchaus guten Kontermöglichkeiten sauber zu Ende zu spielen. Entweder man scheiterte am Keeper oder es wurde in Überzahl ein schlampiger Pass gespielt. So musste Täleself in der 88. Minute schon die Glücksgöttin herbeizitieren, um nicht noch den Ausgleich zu kassieren. Holzheims Nummer 11 brachte nämlich das Kunstwerk fertig aus handgemessenen 83 Zentimetern den Ball neben das Tor zu setzen, sodass für die Platzherren ein am Ende glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg zu Buche stand. Dies war gleichzeitig einer der wichtigeren Sorte, da man einem direkten Konkurrenten die Punkte abknöpfte.

 

Die Tore erzielten:

2x Ricardo Sözener, Jan Sorg

 

Es spielten:

Rene Miksche, Pascal Cozza, Markus Bührle, Tino Hübler, Heiko Staudenmaier, Jan Sorg, Marco Rießler, Manuel Becker, Fabian Kalik, Daniel Weiß, Ricardo Sözener; Joshua Köhler, Said Kisa, Michael Benitsch