Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball !

Grußwort der Abteilungsleitung.
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball!
Erste Mannschaft und Reserve.
Unsere Aktiven geben Alles für ihren Verein!
Die FTSV Fußballjugend.
Die Gemeinschaft gewinnt immer.
Fair Play von klein auf: Unser Leitbild.
Unser Bestreben ist es den Kindern, Jugendlichen und Spielereltern den Spaß am Fußball in der Gemeinschaft zu vermitteln.

News aus der Abteilung Fußball:

Aktuelle Presseinformation des Württembergischen Fußballverbandes, Stand 12. März 2020

.

Angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der Verbreitung des Corona-Virus haben die Verantwortlichen des Württembergischen Fußballverbandes (wfv) heute entschieden, den Spielbetrieb ab sofort bis einschließlich 31. März 2020 komplett auszusetzen. Diese Regelung betrifft alle Ligen unterhalb der Oberligen Baden-Württemberg, und zwar in allen Altersklassen. Für die Spielklassen darüber entscheiden die jeweiligen Ligaträger.

„Unabhängig von behördlichen Vorgaben tragen wir damit der aktuellen Entwicklung Rechnung und werden unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Damit haben unsere Spielerinnen und Spieler, aber auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzfristig Klarheit und können entsprechend planen“, erklärt Matthias Schöck, Präsident des wfv. Im Laufe des heutigen Tages haben vermehrt Ortspolizeibehörden Allgemeinverfügungen erlassen, die eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr vertretbar erscheinen lassen. „Wir wollen mit dieser Entscheidung auch unsere Vereinsvertreter und ehrenamtlichen Mitarbeiter entlasten und ihnen ein Stück weit die Verantwortung abnehmen“, ergänzt wfv-Hauptgeschäftsführer Frank Thumm.

In den kommenden Wochen wird der wfv die Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist.

1. Mannschaft: Lockerer Aufgalopp ins neue Jahrzehnt

Hier köpft Jonas Faber zum 3:1 ein.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TG Böhmenkirch II 4:1 (2:0)

Nach einer von Improvisationen geprägten Vorbereitung stand am vergangenen Sonntag der Auftakt ins neue Jahrzehnt an. Zu Gast war die 2. Garnitur der TG Böhmenkirch und allen Unkenrufen zum Trotz präsentierte sich der Sportplatz in gutem Zustand.

Der FTSV drückte von Beginn an die Gäste in ihre Hälfte, auf der Gegenseite erlebte Keeper Dennis Wiesner einen insgesamt doch recht geruhsamen Nachmittag. Einzig und alleine verpasste es Ditzenbach-Gosbach seine Tore zu erzielen. Zahlreiche Flanken und Schüsse aufs Gehäuse verfehlten allesamt ihr Ziel und auch der letzte Zug zum Tor wurde von den 120 Zuschauern vermisst. Man spielte sich zwar gefällig bis in den Strafraum vor, doch dann wurde nochmals ein Pässchen gespielt, noch einen ließ man aussteigen, kurzum: man starb in Schönheit. Erst Nico Fabers abgefälschter Schuss in der 38. Minute setzte dem Ganzen ein Ende, kurze Zeit später dann das 2. Tor wie es nur einer schießen kann. Zunächst wurde Patrick Reiters Schuss noch vom Torwart abgewehrt, alle am Boden liegend berappelte sich Letzterer am schnellsten und schob zur 2:0-Halbzeitführung ein.

Auch in der 2. Hälfte eine Duplizität der Ereignisse. Der FTSV rannte an, spielte zum Teil ganz gefällig, vergaß aber Tore erzielen. Dann trat sogar das Gegenteil ein. Ein fataler Fehlpass im Spielaufbau verhalf den Gästen zur ziemlich schmeichelhaften Ergebniskorrektur auf 2:1. Jonas Faber stellte nach einem Freistoß dann per Kopf den alten Abstand wieder her. Danach brachten die eingewechselten Spieler frischen Wind in die Partie, blieben zunächst aber auch glücklos. Jannik Herrmann und Marco Bähring testeten das Aluminium der neu angeschafften Tore und auch Timo Angerers Schuss verfehlte denkbar knapp sein Ziel. Kurze Zeit später war er dann aber doch noch erfolgreich, als er Patrick Reiters Vorarbeit zum 4:1-Endstand verwerten konnte.

Am Ende der fairen Partie stand ein klarer und hochverdienter Sieg zu Buche, hätte aber mit mehr Zielstrebigkeit deutlich höher ausfallen müssen.



Die Tore erzielten:

Nico Faber, Patrick Reiter, Jonas Faber, Timo Angerer



Es spielten:

Dennis Wiesner, Pascal Cozza (ab 64. Min. Jannik Herrmann), Nico Lippek, Dennis Eichinger (ab 64. Min. Sebastian Oechsle), Florian Eckert, Thomas Adelgoß, Jan Hohmann (ab 72. Min. Timo Angerer), Nico Faber, Dominik Dzirson (ab 72. Min. Marco Bähring), Patrick Reiter, Jonas Faber; nicht eingesetzt: Maximo Schaubele (ET), Hanh Pham

David Braun neuer Nachwuchsschiedsrichter beim FTSV

Künftig auch an der Pfeife für den FTSV im Einsatz: David Braun

Mit David Braun hat der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach einen frisch gebackenen Nachwuchsschiedsrichter in seinen Reihen. Der Ditzenbacher legte dafür unlängst die nötige Prüfung ab und wird demnächst seine ersten Spiele pfeifen. David, der darüberhinaus selbst noch in unserer Jugend aktiv ist, nimmt damit mit seinen erst 16 Jahren eine lobenswerte Vorbildfunktion ein, was gerne zur Nachahmung anregen soll. Wir sind stolz eine so junge engagierte Person bei uns zu haben und wünschen ihm einen guten Start und ein allzeit glückliches Händchen in seinen Entscheidungen.
Neben unseren beiden Trainern Ilir Ramaj und Alexander Kleinmann, die im Rahmen ihrer Trainerausbildung Spiele leiten sowie Enes Kisa als weiterer aktiver Unparteiischer, haben wir mit Tobias Endriß zudem den Spitzenschiedsrichter in der Region in unseren Reihen, was sicherlich als weiterer Ansporn dienen kann.
Sollten weitere Interesse am Dienst an der Pfeife haben, einfach Kontakt zu den Verantwortlichen aufnehmen, seitens des FTSV gibt es dafür jegliche Unterstützung.

1. Mannschaft: FTSV vergibt Bigpoints

TV Deggingen II - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach    1:1 (1:1)

Nach der klaren Angelegenheit gegen Gruibingen unter der Woche, wartete das nächste Derby. Der FTSV war hier zu Gast beim TV Deggingen II, gegen den man sich in jüngster Vergangenheit immer schwerer tat als gegen deren 1. Garnitur. Dies sollte sich auch an diesem Sonntag ebenfalls wieder bewahrheiten. Erschwerend kam hinzu, dass Lenker Jonas Faber gesperrt zum Zuschauen verdammt war. Nichtsdestotrotz war Ditzenbach-Gosbach mit seinem blutjungen Team (acht Akteure waren 20 Jahre und jünger!!!) in den ersten 45 Spielminuten die klar bessere Elf, verpasste es aber wieder mal, die sich bietenden Chancen zu verwerten. Lediglich Torjäger Patrick Reiter war es vorbehalten, bereits nach fünf Minuten nach einem Standard das 1:0 zu erzielen. Deggingen war da in puncto Effektivität deutlich besser. Mit ihrer ersten Chance setzten diese noch vor der Pause ebenfalls nach einem Standard den Ausgleich.Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften hätten Tore erzielen können. Kurz vor Spielende setzten die Gastgeber sogar einen Freistoß an die Latte, davor wurde ein Treffer von Nico Faber wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen, Letzterer und Patrick Reiter trafen zudem nur den Pfosten.Alles in allem ärgerliche Punktverluste, zumal die Konkurrenz sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckerte. Jetzt geht es am Donnerstag erst mal auf den Wasen, um dann am kommenden Sonntag beim TKSV Geislingen gestärkt ins nächste, sicherlich nicht leichte Duell zu gehen.


Das Tor erzielte:

Patrick Reiter

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Pascal Cozza, Nico Lippek, Nico Faber, Florian Eckert (ab 65. Min. Jannik Moll), Patrick Reiter, Jan Hohmann, Sebastian Oechsle (ab 72. Min. Tobias Kalik), Marco Bähring, Dominik Dzirson (ab 85. Min. Jannik Schneider), Thomas Adelgoß; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jan Sorg

1. Mannschaft: FTSV macht`s zweistellig

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – SV Altenstadt                    10:1 (5:0)

Nach der ärgerlichen Vorwochen-Niederlage im Spitzenspiel stand für den FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach die Partie gegen den Tabellenletzten SV Altenstadt an. Auf dem Papier natürlich eine klare Sache, doch würde dies auch auf dem Platz umgesetzt werden können? Antwort auf diese Frage wurde von der rot-weißen Truppe relativ schnell gegeben, denn bereits nach einer guten Viertelstunde stand es 3:0 für die Platzherren. Diese Führung konnte bis zur Pause mit zwei weiteren Treffern ausgebaut werden.Jannik Herrmann ließ zusammen mit seinen Defensivkollegen nahezu nichts zu.Auch nach dem Wechsel sahen die Zuschauer bei bestem Sportwetter ein ähnliches Bild. Ditzenbach-Gosbach war stets Herr auf dem Platz und erzielte weitere fünf Treffer bei einem Ehrentreffer der Gäste. Für den FTSV waren je dreimal Geburtstagskind Marco Bähring und der nach Krankheit wiedergenesene Jonas Faber erfolgreich, zweimal Torjäger Dominik Dzirson und je einmal Arbeitsbiene Patrick Reiter sowie der eingewechselte Urlaubsrückkehrer Pascal Cozza. Stimmen werden bei so einer Partie stets laut, dass man hätte noch mehr Tore erzielen können, doch auch deren zehn müssen erst einmal gemacht sein. Von dem her gilt es sich jetzt sofort auf die nächsten Aufgaben zu fokussieren, die da sicherlich nicht leichter werden.

 

Die Tore erzielten:

Je 3x Marco Bähring und Jonas Faber, 2x Dominik Dzirson, Patrick Reiter, Pascal Cozza

 

Es spielten:

Maximo Schaubele, Florian Eckert (ab 70. Min. Pascal Cozza), Nico Lippek, Nico Faber, Jannik Herrmann, Patrick Reiter, Jan Hohmann (ab 75. Min. Hannes Fellner), Marco Bähring (ab 70. Min. Sebastian Oechsle), Jonas Faber, Dominik Dzirson Thomas Adelgoß (ab 75. Min. Jannik Schneider); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET)

Unterkategorien

Termine

Keine Termine