Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball !

Grußwort der Abteilungsleitung.
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball!
Erste Mannschaft und Reserve.
Unsere Aktiven geben Alles für ihren Verein!
Die FTSV Fußballjugend.
Die Gemeinschaft gewinnt immer.
Fair Play von klein auf: Unser Leitbild.
Unser Bestreben ist es den Kindern, Jugendlichen und Spielereltern den Spaß am Fußball in der Gemeinschaft zu vermitteln.

News aus der Abteilung Fußball:

Aktive: FTSV fegt bei stürmischem Ostwind Uhingen zweimal ohne Gegentor vom Platz

1.   Mannschaft:

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – FSV Uhingen          6:0 (2:0)

Nach dem unterirdischen Auftritt vor einer Woche gegen Deggingen waren die Akteure von Trainer Michael Böhm darauf bedacht ihren Anhänger wieder schmackhaftere Kost zu bieten. Und dies gelang ihnen gegen das Kellerkind vom FSV Uhingen über weite Strecken ganz gut.

Bei eiskaltem und stürmischem Ostwind musste man die gegnerische Elf allerdings erst einmal knacken. Denn während der ersten Viertelstunde hielt Uhingen gut dagegen und der Außenstehende konnte nicht erkennen, dass Uhingen in der Tabelle weit hinter dem FTSV rangiert. Doch Ditzenbach-Gosbach biss sich im Gegensatz zum Deggingen-Spiel in die Partie und kaufte den Gästen nach und nach den Schneid ab. War Timo Angerer noch zu unentschlossen vor dem Gehäuse, kam den FTSVlern ein völlig zu Recht zugesprochener Elfmeter zu pass, den Jonas Faber in der 20. Minute zum 1:0 verwandelte. Nun waren die Rot-Weißen vollends am Drücker und Tobias Kalik legte keine zehn Minuten später im Anschluss an einen Eckball zum 2:0 nach. Auch in der Folgezeit hatten die Platzherren ihre Kontrahenten im Griff, verpassten es aber noch vor der Pause auf 3:0 zu erhöhen.

Dies erledigte kurz nach dem Wechsel Joshua Köhler mit seinem ersten Pflichtspieltor in der 1. Mannschaft. Tobias Kalik erhöhte in der 69. Minute mit einem unhaltbaren Schuss aus 14 Metern ins rechte obere Toreck, ehe abermals Joshua Köhler erfolgreich war (76. Minute), nachdem er mustergültig von Patrick Pelzl auf die Reise geschickt wurde. Zehn Minuten vor Spielende durfte sich dann auch noch Timo Angerer in die Torschützenliste eintragen, nachdem er mustergültig vom eingewechselten Marco Rießler bedient wurde, drehte sich unser Torjäger um seinen Bewacher und schloss zum 6:0-Endstand ab.

So stand am Ende ein Pflichtsieg ohne Gegentor zu Buche, den sich der FTSV völlig zu Recht erkämpft hatte. Es war ganz klar eine deutliche Reaktion zur Vorwoche zu erkennen, was sich die Mannschaft schon unter der Woche auf die Fahne geschrieben hatte. Nun gilt es an diesem positiven Spirit zu arbeiten, denn in den kommenden Wochen warten schwere Gegner auf die Rot-Weißen.

 

Die Tore erzielten:

Je 2x Tobias Kalik und Joshua Köhler, Jonas Faber, Timo Angerer

 

Es spielten:

Rene Miksche, Patrick Pelzl, Benjamin Rossmanith, Nico Faber, Marc Bucher, Jonas Faber (Jan Sorg), Patrick Reiter, Joshua Köhler, Nico Klein (Rafael Backes), Tobias Kalik, Timo Angerer (Marco Rießler); nicht eingesetzt: Paul Böhm

 

 

2.   Mannschaft:

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – FSV Uhingen          4:0 (1:0)

Für die 2. Mannschaft galt es gegen den FSV Uhingen sich erst einmal im Ligaalltag zu akklimatisieren, kamen doch einige Akteure seit dem letzten Spiel im Dezember noch zu keinem Spieleinsatz. Dementsprechend waren über die Partie hinweg auch immer wieder kleinere Fehler zu erkennen, welche sich eben mit wenig Spielpraxis so einschleichen. Dennoch muss ganz klar konstatiert werden, dass der FTSV seinen Gegner über die komplette Spielzeit voll im Griff hatte und Keeper Marco Rießler nur ganze zwei Schüsse aufs Tor bekam, davon ein Lattentreffer beim Stand von 1:0, welches Daniel Weiß nach einer halben gespielten Stunde erzielte. Trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten wurde mit diesem knappen Ergebnis die Seiten gewechselt.

Auch in den zweiten 45 Minuten waren die Platzherren klar am Drücker, verpassten es aber vor dem Gehäuse konsequenter und genauer zu sein. So dauerte es relativ lange ehe Andreas Fellner, Timo Bosch mit seinem ersten Tor für den FTSV sowie Dennis Eichinger allesamt aus kürzester Entfernung für die hochverdiente Entscheidung sorgten. Der eingewechselte Rückkehrer Markus Bührle hätte sich erwähnenswerterweise auch noch gleich in die Torschützenliste eintragen können, doch war ihm kurz vor Spielende zweimal das Glück nicht hold.

Ebenfalls ein Pflichtsieg, bei dem allerdings Geduld gefragt war. Nun gilt es sich über die folgenden Spiele weitere Praxis zu holen, Voraussetzung hierfür sind natürlich die wöchentlichen Trainingsbesuche, was vor Wochenfrist mit einer sehr guten Trainingsbeteiligung ganz gut ausgesehen hat.

 

Die Tore erzielten:

Daniel Weiß, Andreas Fellner, Timo Bosch, Dennis Eichinger

 

Es spielten:

Marco Rießler, Jochen Bucher, Andreas Fellner, Said Kisa, Tino Hübler, Jannik Herrmann, Dennis Eichinger, Daniel Weiß, Michael Benitsch, Kai Schefthaler, Yasin Kisa, Ricardo Sözener, Markus Bührle, Timo Bosch, Hannes Fellner

AH: Ü30 und Ü50 überzeugen in der Halle einmal mehr

Ü50 und Ü30 marschierten in Böhmenkirch gemeinsam zum Erfolg.

Einmal mehr waren unsere erfahrenen Semester der Abteilung erfolgreich. Beim Ü50- und Ü30-Turnier in Böhmenkirch belegte man einmal den ersten sowie den zweiten Platz.

 

Ü50:

Für den FTSV war das Ü50-Turnier in Böhmenkirch das erste seiner Art und schlug gleich ein wie eine Bombe. Man beendete das Kräftemessen mit dem Turniersieg und verließ in allen vier Partien als Sieger das Feld. Bezeichnend für die Stärke des FTSV war, dass das einzige Gegentor aus einem Eigentor resultierte:

 

Die Ergebnisse:

FTSV - TG Böhmenkirch                       1:0

FTSV - FC Ballhausen                          6:0

FTSV - SG Gussenstadt/Söhnstetten    1:0

FTSV - TSV Eschenbach                      2:1

 

Für den FTSV im Einsatz waren (in Klammer die jeweils erzielten Tore):

Michael Beer, Günther Schulz (1), Christian Fähndrich (3), Jürgen Moser (1), Armin Troszt (1), Thomas Schweizer (1), Rainer Ramminger-Miller (3)

 

        

Ü30:

Im Anschluss an das Ü50-Turnier wollten es die jüngeren Akteure der AH gleich tun. Dies gelang in den Gruppenspielen auch recht gut und man beendete diese mit drei Siegen sowie einem Unentschieden. Das Endspiel musste man dann, aufgrund zweier verletzungsbedingten Ausfälle, ohne Auswechselspieler bestreiten und verlor dieses dann knapp mit 1:0.

Dennoch ein toller Erfolg unserer beiden Teams. Den verletzten Spielern wünschen wir eine gute Besserung!

 

Die Ergebnisse:

FTSV - TSV Eschenbach                      1:0

FTSV - SV Mergelstetten                      3:3

FTSV - SG Gussenstadt/Söhnstetten     2:1

FTSV - TSV Essingen                           1:0

Finale:

FTSV – TG Böhmenkirch                       0:1

 

Für den FTSV im Einsatz waren (in Klammer die jeweils erzielten Tore):

Tim Kuhr, Patrik Koslowski (2), Ömer Telci (2), Ufuk Güner (1), Jürgen Bundschu, Giuseppe Scarpulla, Florian Überle (2)

Aktive: FTSV nach dürftiger Leistung wieder nur Unentschieden gegen Deggingen

TV Deggingen II – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach           1:1 (1:0)

Nachdem es in den vorigen Tagen immer wieder geregnet hat, traf Ditzenbach-Gosbach bei entsprechenden Verhältnissen im Derby auf den TV Deggingen. Man hätte auch meinen können, dass die Rot-Weißen im Vorfeld mit einer Spielabsage rechneten, denn dementsprechend spielten sie auch. Keine Laufbereitschaft, keine Leidenschaft und nichts lief zusammen. Coach Michael Böhm musste in der Halbzeitpause leider konstatieren, dass dies wohl die schlechteste Leistung der Seinen unter seiner Ägide war. Es war jetzt auch nicht so, dass die Gastgeber einen viel besseren Tag erwischt hatten, dennoch lief man nach einer guten halben Stunde einem 1:0-Rückstand hinterher.

In den zweiten 45 Minuten präsentierte sich der FTSV dann verbessert und konnte sich auch die eine oder andere Chance erarbeiten. Es dauerte allerdings bis eine Viertelstunde vor Spielende, ehe Spielmacher Jonas Faber eine Hereingabe zum Ausgleich verwerten konnte. Am Ende blieb es bei dem Ergebnis und der Ditzenbach-Gosbach verpasste es wie in der Vorrunde einen Sieg gegen den Lokalrivalen zu landen.

Am kommenden Wochenende muss in den Mühlwiesen auf jeden Fall wieder ein anderer FTSV her, damit die Punkte auch in heimischen Gefilden bleiben.

 

Das Tor erzielte:

Jonas Faber

 

Es spielten:

Rene Miksche, Patrick Pelzl (ab 48. Min. Said Kisa), Nico Faber, Benjamin Rossmanith, Marc Bucher, Paul Böhm, Tobias Kalik, Joshua Köhler (ab 67. Min. Nico Klein), Rafael Backes (ab 67. Min. Jan Sorg), Jonas Faber, Timo Angerer; nicht eingesetzt: Marco Rießler (ET)

Damen: Beachtliches Testspiel gegen Regionenligist VfR Süßen

SG Hausen-Ditzenbach/Gosbach - VfR Süßen 2:2 (1:0)

Nachdem  alle Vorbereitungsspiele den widrigen Verhältnissen zum Opfer fielen, stand am vergangenen Sonntag der letzte Test an. Dabei zeigten sich unsere Damen taktisch, technisch und läuferisch auf Augenhöhe mit dem Regionenligist vom VfR Süssen. Die Gastgeberinnen gingen Mitte der ersten Halbzeit in Führung, welche Sandra Schimpf direkt nach der Pause ausgleichen konnte. Die Süßenerinnen nutzten danach eine ihrer wenigen Chancen zum 2:1. Von da an spielten nur noch die Damen der SG, doch außer dem verdienten Ausgleich durch Isabell Aigner kam leider nicht mehr zustande, sodass die Partie 2:2 endete.

Somit ist die fußballlose Zeit nun endgültig vorbei und am kommenden Sonntag (13.03.2016, 10.30 Uhr in Hausen) beginnt nun auch für die Damen der Bezirksliga der Alltag. Mit der Leistung aus dem Testspiel kann auch gegen die SF Dettingen/Teck die ersten Punkte eingefahren werden. 

 

Die Tore erzielten:

Sandra Schimpf, Isabell Aigner

 

Es spielten:

Leonie Rösch (ab 46. Min. Jeanette Fuchs), Annika Lenzenmaier, Lena Miller (ab 41. Min. Jana Schwöbel), Franziska Küchle (ab 46. Min. Ajlin Arnautovic), Isabell Aigner, Stefanie Maier (ab 64. Min. Maria Neugschwender), Tara Hosemann, Sandra Schimpf, Ronja Vetter, Lisa Huber, Inga Schaar 

Der FTSV ist auch an der Fasnet aktiv!

Vielfältig war der FTSV am Fasnetssonntag unterwegs.

Das Wetter wird wieder wärmer und somit die sportlichen Aktivitäten wieder reger, aber auch in der Winterpause waren die FTSVler aktiv. Neben einigen traditionellen Veranstaltungen wie Weihnachtsfeiern, Tennisturnier, Elfmeterturnier, natürlich auch an der Gosbacher Fasnet. Zunächst durfte man einen sehr schönen und gemütlichen Samstagabend in der Schirmbar in der Ortsmitte erleben, bei dem Jung und Alt vereint in glückseliger Runde feierten. Einen Dank gebührt dabei der Breithutgilde Gosbach, die hierfür die Schirmherrschaft übernahm. Der Umzug einen Tag später, der sich dieses Jahr durchs Dorf „naa“ schlängelte war heuer von den einheimischen Gruppen besonders einfallsreich gestaltet worden, was auch von den zahlreichen Zuschauern mehrfach bestätigt wurde. Neben Musikkapelle, der Breithutgilde, der veranstaltenden FGG, dem Kolping und einigen weiteren privaten Gruppen trugen auch einige FTSVler zu diesem schönen Rahmen bei. So war man als Hexen vertreten, der Autobahnunfall mit einem Wolf wurde aufs Korn genommen, ebenso das drohende Kneipensterben im Ort, die Einbruchserie in Gosbach wurde mit der Forderung nach einem Büttel beantwortet, aber auch das Thema des betreuten Wohnens der aktiven Fußballer kam nicht zu kurz. Alles in allem sehr gelungene Auftritte, was den Gosbacher Umzug von den anderen in der Region in dieser Beziehung deutlich abheben lässt. Bleibt zu wünschen, dass dies auch in Zukunft erhalten bleibt, verbunden mit der Hoffnung, dass auch mal die Kindergärten und Schulen der Gemeinde, analog aller Orte der Umgebung, noch ihren Beitrag zu dieser schönen Tradition beitragen.

Unterkategorien

Termine

Keine Termine