Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball !

Grußwort der Abteilungsleitung.
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball!
Erste Mannschaft und Reserve.
Unsere Aktiven geben Alles für ihren Verein!
Die FTSV Fußballjugend.
Die Gemeinschaft gewinnt immer.
Fair Play von klein auf: Unser Leitbild.
Unser Bestreben ist es den Kindern, Jugendlichen und Spielereltern den Spaß am Fußball in der Gemeinschaft zu vermitteln.

News aus der Abteilung Fußball:

Aktive: FTSV-Rumpfteams mit Doppelsieg in Süßen!

Krönte seine engagierte Leistung mit einem Tor: Nico Klein

1.   Mannschaft:

Hochverdienter Sieg gegen Tabellendritten

VfR Süßen – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach              0:2 (0:1)

Leichtes Spiel mit der Aufstellung hatte Coach Michael Böhm vor der Partie gegen den Tabellendritten VfR Süßen. Dies allerdings eher im negativen Sinne, denn durch zahlreiche Ausfälle stellte sich die Elf quasi von alleine auf. Nach den Torjägern Timo Angerer und Jonas Faber, Tobias Kalik, Dennis Eichinger, Rene Miksche, Joshua Köhler, fiel nun auch noch vor dem Spiel kurzfristig Marc Bucher aus und wurde in der Innenverteidigung durch seinen Bruder Jochen ersetzt. Dieser lieferte nach seiner schon bravourösen Leistung gegen Ottenbach wieder eine sehr gute Leistung ab und dies trotz bereits 45 gespielter Minuten in der 2. Mannschaft!

Trotz dieser eher schlechten Vorzeichen, sei eines vorweggenommen, die „Rumpftruppe“ lieferte eine sehr ordentliche Leistung ab und konnte am Ende gegen den stärker eingeschätzten VfR Süßen einen hochverdienten Sieg feiern. Spielten die Platzherren am Anfang noch auf Augenhöhe mit, erarbeitete sich der FTSV im wahrsten Sinne des Wortes mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr Feldanteile. Bereits in der 10. Minute hätte es einen Elfmeter für die Rot-Weißen geben müssen, doch dem gefoulten Nico Klein wurde dieser leider verwehrt, wofür er sich ein paar Minuten später „rächte“, denn sein satter Schuss aus halblinker Position von der Strafraumgrenze fand nach schönem Spielzug den Weg zum 1:0 ins kurze Eck. Auch in der Folgezeit blieb der FTSV am Drücker und bekam bedingt durch zahlreiche Süßener Fouls immer wieder Gelegenheit zu Standardsituationen. Hier kann man Ditzenbach-Gosbach wohl eines der wenigen Mankos an diesem Tag attestieren: man war bei diesen Gelegenheiten schlicht und einfach zu harmlos! Nicht zu harmlos war man im Mittelfeld, wo hervorragend gearbeitet und nahezu jeder Ball abgefangen wurde. Genauso die Abwehr um Boss Nico Faber, welche ihrem Keeper Marco Rießler einen nahezu beschäftigungslosen Nachmittag bescherte und dieser ausschließlich nur bei Standards oder zu lang gespielten Bällen einzugreifen brauchte. Hinzu kamen die emsigen Außenspieler Nico Klein und Said Kisa, die zusammen mit Rafael Backes vor allem läuferisch überzeugten, was auf dem Süßener Glutofen Kunstrasen (es wurde leider nicht auf dem herrlichen Grün nebenan gespielt…!?!?) nicht ganz so einfach war. Vor allem Backes ging als alleiniger Stürmer sehr lange Wege und war es auch, der in 53. Minute im Duell gegen den Torhüter, einen aus heimischer Sicht wohl unnötigen Elfmeter herausholte. Bei diesem von Patrick Pelzl geschossenen Elfmeter erahnte der gegnerische Keeper zwar die Ecke, doch war er letztlich zu hoch platziert, sodass daraus das verdiente 2:0 für Ditzenbach-Gosbach resultierte. In der restlichen Partie verstand es der FTSV sehr gut, die nun immer harmloser werdenden und mit einer gelb-roten Karte dezimierten Gastgeber vom eigenen Gehäuse fern zu halten. Im Aufbauspiel wäre es allerdings wünschenswert gewesen, den Ball desöfteren in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. In einer eher chancenarmen Begegnung hatte man kurz vor Spielende nochmals zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch zu unüberlegt liegen gelassen wurden.

Nach zwei Unentschieden gegen Zell und Ottenbach, stand dieses Mal gegen einen direkten Konkurrenten und einem unnötigen Remis in der Vorrunde sogar ein Zu-Null-Dreier zu Buche, den die knapp 60(!) erschienenen FTSV-Fans mit Beifall quittierten. Der Trainer betonte am Ende auch nochmals, dass trotz einer äußerst dezimierten Personaldecke mit Wille, Einstellung und dem Abrufen seines jeweiligen Potenzials der FTSV in dieser Liga sehr schwer zu schlagen sein wird. Ebenfalls erfreulich, dass in Süßen gleich vier Akteure aus dem letzten A-Jugendjahrgang als tragende Säulen zum Sieg beitrugen.

 

Die Tore erzielten:

Nico Klein, Patrick Pelzl

 

Es spielten:

Marco Rießler, Patrick Pelzl, Benjamin Rossmanith, Nico Faber, Jochen Bucher, Said Kisa, Nico Klein, Paul Böhm, Patrick Reiter (ab 75. Min. Jannik Herrmann), Jan Sorg (ab 85. Min. Ricardo Sözener), Rafael Backes (ab 85. Min. Fabian Kalik); nicht eingesetzt: Stefan Daniel (ET)

 

 

2.   Mannschaft:

Überzeugende Leistung im 6-Punkte-Spiel

VfR Süßen – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach              1:3 (0:3)

Nach dem Aufrücken einiger Akteure in die 1. Mannschaft, musste die 2. Mannschaft des FTSV darüberhinaus auf die zuletzt eingesetzten Fellner-Brüder, Timo Bosch sowie Kai Schefthaler verzichten. Trotz der daraus resultierenden zahlreichen Umstellungen spielte der FTSV in den ersten 45 Minuten wie aus einem Guss. Mit gefühlten 80% Ballbesitz wurde die Süßener Elf ganz klar beherrscht und man sorgte bereits in der ersten halben Stunde für klare Verhältnisse. Routinier Tino Hübler per Elfmeter, Ricardo Sözener sowie Goalgetter Daniel Weiß waren der Garant dafür.

Auch nach dem Wechsel war der FTSV um den überragenden Patrick Koslowski das spielbestimmende Team, ohne allerdings den Druck vom Anfang der Spiels ausüben zu können, was auch der zunehmenden und ungewohnten Hitze auf dem Platz geschuldet war. Für Süßen reichte es lediglich in der 52. Minute zum Ehrentreffer, was allerdings letzten Endes die Leistung des FTSV nicht schmälern sollte.

Mit diesem ungefährdeten Sieg in einem sogenannten 6-Punkte-Spiel gegen einen direkten Konkurrenten belegen die Rot-Weißen nun den 4. Tabellenplatz und haben bei einem Spiel weniger berechtigte Hoffnung auf Rang 3.

 
 

Die Tore erzielten:

Tino Hübler, Ricardo Sözener, Daniel Weiß

 

Es spielten:

Stefan Daniel, Christian Bitter, Jannik Herrmann, Jochen Bucher (ab 46. Min. Markus Bührle), Tino Hübler, Michael Benitsch, Patrick Koslowski, Daniel Weiß, Yasin Kisa, Ricardo Sözener, Fabian Kalik

D-Junioren: Auswärtssieg in Birenbach

D-Junioren
Auswärtssieg in Birenbach
SGM Birenbach - FTSV Bad Ditz.-Gosbach 0 : 4

Im 2. Spiel der Frühjahrsrunde waren wir mit unseren D-Junioren am Samstag 19.03.2016 bei der SGM Birenbach zu Gast. Unsere Mannschaft war von Anfang an am Drücker und kam zu vielen guten Torchancen. Mitte der ersten Halbzeit gingen unsere Jungs mit 1:0 in Führung danach verflachte das Spiel etwas, da unsere Spieler das Spiel über die Flügel stark vernachlässigten. So wechselte man beim Stand von 1:0 für den FTSV die Seiten. In der zweiten Hälfte besannen sich unsere Jungs wieder auf ihre spielerischen Qualtitäten. Doch aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung bzw. eines starken generischen Torspielers fielen die restlichen Tore des FTSV erst Mitte bzw. Ende der 2. Halbzeit. In der 2. Hälfte kam die SGM Birenbach vereinzelt zu sehr guten Konterchancen bei denen unser Torhüter sehr gut reagierte. So musste man unnötigerweise lange um den verdienten Sieg zittern.

Tore: Luis Rießler 2, Marcel Lütge 1, Tim Neubrand 1

Es spielten: Niklas Jeske, Marius Baumann, Max Deininger, Marcel Lütge, Tim Neubrand, Felix Reith, Luis Rießler, Moritz Schweizer, Melik Tekiroglu, Hajredin Vejseli, Samuel Weiß,
(Die Trainer)

D-Junioren: Unglückliche Niederlage

D-Junioren
Unglückliche Niederlage
FTSV Bad Ditz.-Gosbach – 1. Göppinger SV 0 : 3

Am Samstag 12.03.2016 war der 1. Göppinger SV zu Gast in Gosbach. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten spielerischen Vorteilen des FTSV. Es gab Torchancen auf beiden Seiten. Der Göppinger SV war cleverer im Verwerten von Torgelegenheiten und der FTSV lag zur Halbzeit mit 0:2 zurück. Im zweiten Spielabschnitt steigerten sich unsere Jungs nochmals und erspielten sich Torchancen in Hülle und Fülle. Doch alle Gelegenheiten wurden teils kläglich vergeben. So kam es wie es kommen musste. Die Göppinger erzielten kurz vor Schluß mit ihrer ersten Torchance in der 2. Hälfte das entscheidende 3:0.

Es spielten: Kevin Aigner, David Braun, Max Deininger, Marcel Lütge, Tim Neubrand, Felix Reith, Luis Rießler, Moritz Schweizer, Melik Tekiroglu, Hajredin Vejseli, Samuel Weiß,
(Die Trainer)

Aktive: FTSV trotzt Ottenbach vier Punkte ab!

Marco Rießler und seine kämpferische Elf waren Garant für einen verdienten Punktgewinn.

1.   Mannschaft:

Vier Standards, vier Kopfbälle, vier Tore: verdientes Unentschieden gegen Tabellenzweiten

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TSV Ottenbach                   2:2 (1:1)

Mit dem unangefochtenen Tabellenzweiten TSV Ottenbach stellte sich am Abend des Gründonnerstags der erwartet starke Gegner in den Mühlwiesen vor. Nur eine Saisonniederlage, ein Unentschieden am vergangenen Spieltag gegen Primus Salach sowie mit 46 Toren die beiden stärksten Stürmer in ihren Reihen bei nur 17 Gegentreffern. Der FTSV war angesichts dieser beeindruckenden Bilanz von Anfang an gefordert, zumal weiterhin auf wichtigen Stützen verzichtet werden musste. Und die Zuschauer mussten dann auch rechtzeitig am Spielfeldrand erscheinen, da die Partie von Anfang gleich richtig Fahrt aufnahm. Bereits nach nicht einmal fünf Zeigerumdrehungen stand es 1.0 für den FTSV. Nach einem langen perfekt zwischen den Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum getretenen Freistoß von Nico Faber, war Patrick Reiter zur Stelle, der das Spielgerät per Kopf ins gegnerische Gehäuse beförderte. Was für ein Start! Doch die Freude währte leider nicht allzu lange, denn kurze Zeit später stand es bereits 1:1. Nach einem Eckball waren die Rot-Weißen viel zu passiv und ein gegnerischer Akteur stieg hoch und konnte unbedrängt zum Ausgleich einköpfen. Jetzt schien es gut zu sein, erst mal seine jeweiligen Reihen zu ordnen, doch dazu war kaum Zeit, denn die Partie war unheimlich intensiv und aufreibend. Leider verstand es die heimische Truppe zunächst nicht sich im Mittelfeld ein Übergewicht zu verschaffen und verlor desöfteren entscheidende Zweikämpfe oder Kopfballduelle und war auch das eine oder andere Mal einen Schritt zu spät bzw. zu langsam. Dies nutzten die Gäste mit ihrem schnellen und variablen Angriffsspiel zu stets gefährliche Vorstößen. Doch die heimische Abwehr hielt dem Druck stand bzw. der sehr gut aufgelegte Keeper Marco Rießler war zur Stelle. Seine beste Aktion hatte der 30-jährige als er nach einer halben Stunde in einer 1:1-Situation bravourös reagierte und die Kugel um den Pfosten lenken konnte. Die Gäste vom Buchs hatten in der 1. Halbzeit zwar etwas mehr vom Spiel, doch auch Ditzenbach-Gosbach konnte mit seinen Angriffen über Timo Angerer und Nico Klein immer wieder für Unruhe sorgen, ohne dass allerdings Zwingendes dabei heraus sprang.

Die meisten waren vom Pausengetränk aus dem Clubhaus noch nicht wieder an den Spielfeldrand zurückgekehrt, als sich eine Duplizität der Ereignisse abspielte, dieses Mal aber in veränderter Reihenfolge. Abermals schlief die komplette FTSV-Defensive nach einem Eckball und der Ottenbacher Spieler musste sich nicht einmal zu sehr bemühen, um zum 1:2 einzuköpfen. Ärgerlich, aber verschmerzbar, da man nicht allzu lange benötigte um die alten Verhältnisse wieder herzustellen. Ein langer Freistoß von Nico Faber fand dieses Mal in Timo Angerers Rücken-Schulter-Kopfbereich einen Abnehmer und der Ball fand am herausgeeilten Gästekeeper den Weg ins Netz. Das war der 2:2-Ausgleich! Mit noch mehr Einsatz im Vergleich zu den ersten 45 Minuten, war dem FTSV anzumerken, dass sie unbedingt mindestens einen Punkt im Täle behalten wollten. Man hielt hervorragend dagegen und ließ sich gegen die immer wieder lamentierenden Gegner mit körperbetontem Spiel zu keinem Zeitpunkt der Partie unterkriegen. Eine interessante Begegnung mit zwei wacker kämpfenden Teams wurde den erschienenen Gästen nun präsentiert. Ditzenbach-Gosbach hatte mit zwei Chancen von Timo Angerer Pech: einmal hielt der Torwart, einmal fand der Heber nicht den Weg unter die Latte. Aber auch die Gäste standen dem in nichts nach, fanden aber meist im Marco Rießler ihren Meister oder scheiterten an der bravourös aufspielenden Abwehr mit dem nun für den verletzten Benjamin Rossmanith eingewechselten Jochen Bucher, Dennis Eichinger, Patrick Pelzl, Nico Faber und Patrick Reiter. In der 7. Nachspielminute pfiff der Unparteiische die Partie mit einem wohl gerechten Unentschieden ab und im Lager des FTSV freute man sich über den verdienten Punktgewinn gegen den Favoriten aus Ottenbach wohl mehr als diese dies taten.

Mussten sich die Jungs in der Vergangenheit desöfteren gefallen lassen, dass sie zu grün hinter den Ohren sind, war dieser Punktgewinn das genaue Gegenteil. Mit Einsatz, Kampf und Biss kaufte man den Ottenbachern den Schneid ab, dennoch war auch spürbar, dass die kreativen Momente im Spiel nach vorne von einem Spieler wie Jonas Faber aktuell vermisst werden.

 

Die Tore erzielten:

Patrick Reiter, Timo Angerer

 

Es spielten:

Marco Rießler, Dennis Eichinger, Nico Faber, Benjamin Rossmanith (ab 40. Min. Jochen Bucher), Patrick Pelzl, Patrick Reiter, Joshua Köhler (ab 83. Min. Rafael Backes), Tobias Kalik, Jan Sorg (ab 65. Min. Said Kisa), Nico Klein (ab 83. Min. Jannik Herrmann), Timo Angerer; nicht eingesetzt: Stefan Daniel (ET)

 

 

2. Mannschaft:

Viele Chancen – knapper Sieg

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TSV Ottenbach                   1:0 (1:0)

Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer TSG Zell musste der FTSV unter der Woche gegen den Kontrahenten aus Ottenbach antreten. Beide Teams gingen dabei von Anfang an engagiert zu Werke mit Spielanteilen auf beiden Seiten. Der FTSV operierte allerdings zunächst sehr oft mit langen Bällen, was nicht zum erwünschten Erfolg führte. Nach etwa einer halben gespielten Stunde nahmen die Platzherren das Heft mehr und mehr in die Hand und erspielte sich nun mit teilweise gekonntem Kombinationsspiel mehrere Chancen. Doch Hannes Fellner, Kai Schefthaler als auch Michael Benitsch blieb zunächst der Torerfolg verwehrt. Erst in der 38. Minute schlug es im Ottenbacher Gehäuse ein, als Letzterer sich ein Herz fasste und von der Strafraumgrenze mit einem aufgesetzten Schuss zur nun hochverdienten Führung abschloss.

In der 2. Spielhälfte sahen die 38 erschienenen Zuschauer einen weiterhin überlegenen FTSV, ohne sich zunächst zwingende Torchancen zu erspielen. Erst mit zunehmender Spieldauer änderte sich dieser Zustand und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein bis die Partie vollends entschieden wird. Doch selbst beste Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt, allein Spielmacher Michael Benitsch hätte die Gäste mit einer deutlichen Niederlage nach Hause schicken können. So hatte man ständig das Gefühl, dass diese Fahrlässigkeit von den Ottenbachern bestraft werden würde, doch die sattelfeste Abwehr um Jochen Bucher und Tino Hübler hielt den seltenen Angriffen stand, sodass am Ende ein knapper, aber hochverdienter FTSV-Sieg zu Buche stand. Damit belegt die Truppe um Kapitän Hannes Fellner bei teilweise zwei Spielen weniger aktuell den ordentlichen 4. Tabellenrang.

 

Das Tor erzielte:

Michael Benitsch

 

Es spielten:

Stefan Daniel, Said Kisa, Tino Hübler, Jochen Bucher, Marco Rießler, Benjamin Rossmanith (ab 46. Min. Timo Bosch), Hannes Fellner, Kai Schefthaler (ab 75. Min. Fabian Kalik), Daniel Weiß (ab 70. Min. Ricardo Sözener), Michael Benitsch, Rafael Backes

Aktive: Kaum Tore, dennoch gute Mannschaftsleistungen in Zell

1.   Mannschaft:

Leistungsgerechtes Remis gegen Tabellennachbar

TSG Zell – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                 0:0 (0:0)

Die Partie am vergangenen Sonntag stand zunächst unter keinen guten Voraussetzungen, musste Trainer Michael Böhm mit Spielmacher Jonas Faber, Torwart Rene Miksche (beide verletzt), Marc Bucher, Paul Böhm (beide im Ausland) und Kapitän Benjamin Rossmanith (beruflich) doch gleich auf fünf Akteure aus dem Kader der Vorwoche verzichten. Dennoch konnte man auf dem Zeller Berg gegen den direkten Konkurrenten um die Plätze hinter Ottenbach und Salach eine schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken, die sich mit ihrer Leistung hinter den Gastgebern nicht zu verstecken brauchte. Denn mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung bot man den Zellern auf dem holprigen Platz Paroli, keine der beiden Teams konnten sich jedoch über die gesamte Spielzeit hinweg zwingende Torchancen generieren. Lediglich Tobias Kalik mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, der sein Ziel knapp verfehlte sowie Nico Faber mit einem gefährlichen, aber abgeblockten Freistoß konnten für so was wie Torgefahr sorgen. Aber auch FTSV-Keeper Marco Rießler erlebte einen weitestgehend ruhigen Nachmittag und musste kaum in Aktion treten. Lediglich bei einigen Pässen in die Tiefe musste er seine Fähigkeiten als Feldspieler einsetzen und konnte sich diese noch vor dem Sechzehnmeterraum und dem herannahende Gästestürmer erlaufen und in Manuel-Neuer-Manier entschärfen. So blieb es bei einem gerechten und für die Liga ungewöhnlichen 0:0-Unentschieden und der FTSV konnte nach der Niederlage in der Vorrunde wenigstens einen Punkt mit ins Täle nehmen.

 

Es spielten:

Marco Rießler, Patrick Pelzl, Nico Faber, Jochen Bucher, Dennis Eichinger, Patrick Reiter (ab 75. Min. Said Kisa), Tobias Kalik, Joshua Köhler, Nico Klein (ab 83. Min. Rafael Backes), Jan Sorg, Timo Angerer; nicht eingesetzt: Stefan Daniel (ET), Jannik Herrmann, Michael Benitsch

 

 

2.   Mannschaft:

Hartumkämpftes Match gegen den Tabellenführer

TSG Zell – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                 2:1 (1:0)

Gegen den Tabellenführer TSG Zell, die den Platz an der Sonne erst in der Vorwoche mit einem Sieg gegen Salach ergatterten, trat ein über die gesamte Spielzeit kämpferischer FTSV an. Leider reichte der Treffer von Kai Schefthaler nicht ganz, um nach der 8:1-Vorrundenniederlage für eine Überraschung zu sorgen. Dennoch zeigt dieses Spiel, dass unsere 2. Mannschaft mit jedem Gegner der Liga ebenbürtig ist, was Zuversicht und Selbstvertrauen für die anstehenden Spiele geben sollte.

 

Das Tor erzielte:

Kai Schefthaler

 

Es spielten:

Stefan Daniel, Said Kisa, Andreas Fellner, Tino Hübler, Heiko Staudenmaier, Daniel Weiß, Hannes Fellner, Jannik Herrmann, Kai Schefthaler, Michael Benitsch, Fabian Kalik, Marcus Reichert, Yasin Kisa, Timo Bosch, Marius Neugschwender

Unterkategorien

Termine

Keine Termine