Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       

Herren weiter ungeschlagen!

TC Neckarhausen : FTSV Herren 2:4

Der FTSV bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und gewinnt auch sein Drittes Saisonspiel. Die Hürde konnte mit Gegner Neckarhausen kaum höher sein. Auswärtsspiel, Absteiger aus der Verbandsliga, ebenfalls verlustpunkfrei.
Doch der FTSV agierte ähnlich kühl wie die Woche zuvor, und hatte nach den Einzeln eine hauchdünne 1.Satz Führung durch Siege von Beham und Ott.
In den Doppeln hatte der FTSV dann den größeren Willen und kassierte mit den Paarungen Beham/Czeschner und Ott/Zimmermann beide Punkte zum am Ende knappen aber dennoch verdienten Auswärtssieg ein.
Das Saisonziel Klassenerhalt ist somit schon 2 Spiele vor Saisonende erreicht, alles was jetzt folgt sind Bonusspiele, in denen man eine bereits gelungene Saison noch vergolden kann.

Herren gewinnen deutlich in Gruibingen

TC Gruibingen : FTSV Bad Ditzenbach Gosbach 1:5

Zweites Spiel - Zweiter Sieg!! Die FTSV Herren setzt sich souverän im Derby durch und besiegen den Lokalrivalen deutlich mit 5:1. Schon nach den Einzelsiegen durch Beham, Czeschner, Ott und Staudenmaier waren die FTSV´ler uneinholbar davongezogen und konnten sich Ihrer Sache sicher sein. Im anschließenden Doppel rundete das Duo Czeschner / Staudenmaier das tadelose Mannschaftsergebnisse noch ab, was die derzeitige Tabellenführung für den FTSV bedeutet.
Diese werden allerdings am kommenden Sonntag wieder auf eine harte Probe gestellt. Es folgt das nächste Auswärts- und Topspiel beim ebenfalls Verlustpunktfreien Gegner aus Neckarhausen.

Herren verpassen Aufstieg knapp

FTSV Herren: Bissingen II 4:2

Der FTSV erledigt eine Hausaufgaben souverän!!! Nach sichern Einzelsiegen durch Beham(1.) und Staudenmaier(4.) war schon die halbe Miete am Morgen eingefahren… Michi Ott legte in einem harten Kampf an Position 2 nach, sodass schon vor den Doppeln der Sieger feststand.
Lediglich Jonas Vulic musste sich im großen Kampf knapp im Matchtiebreak seinem Gegner strecken, zeigte aber sein Talent, was für die Zukunt noch sehr wichtig für den FTSV sein wird.
In den Doppeln setzten Staudenmaier / Vulic noch den 4 unbedeutendten Pkt im Einserdoppel, was für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgte. Das Duo Marcus Reichert / Matthias Zimmermann musste sich nach hochkarätigem Match knapp mit 6:4 / 6:4 beugen…

Nach einer Bilanz von 5:1 Siegen hat es für den FTSV leider nicht für den Aufstieg gereicht. Lediglich vier gewonnene Matches fehlten, um auf einen Aufstiegsplatz vorzurücken. Die MANNSCHAFT bedankt sich trotzdem bei ALLEN beteiligten FANS vor Ort. Und bei allen beteiligten Aushilfespielern für die tolle UNTERSTÜTZUNG!!! Wir nehmen 2017 einen neuen Anlauf und wünschen den überlegenen Teams aus Sielmingen und Bempflingen ALLES GUTE in der neuen LIGA!!!

Von links: Patriz Staudenmaier, Marcus Reichert, Matthias Zimmermann, Oswald Beham, Michael Ott, Jonas Vulic.

 

Herren unterliegen in Bempflingen

Am Sonntag, den 10.07. war die Herrenmannschaft des FTSV zu Gast in Bempflingen zum vorletzten und bisher heißesten Saisonspiel. Die Mannschaft aus Bad Ditzenbach und Gosbach war in den bisherigen vier Spielen ungeschlagen und stand somit an der Tabellenspitze. Auf den ersten beiden Positionen setzten sich Oswald Beham (6:0 6:1) und Michael Ott (6:2 6:1) deutlich durch. Patriz Staudenmaier (5:7 2:6) auf Position drei und Christian Roth (4:6 3:6) kamen mit der Temperatur nicht so gut zu Recht und verloren ihre Einzel.

Die Doppel mussten nun über den Tagessieg entscheiden, wobei der FTSV einen kleinen Vorsprung bei den gewonnenen Spielen hatte. Im ersten Doppel unterlagen Staudenmaier und Matthias Zimmermann mit 6:2 6:1 deutlich. Ott und Klaus Weckerle mussten sich mit 2:6 2:6 geschlagen geben. Somit ging diese Begegnung mit 4:2 an den TC Bempflingen. Dieser hat nun, genau wie der FTSV, nur eine Saisonniederlage und ist somit direkter Aufstiegskonkurrent. Das letzte und entscheidende Saisonspiel spielen die Herren am Sonntag, den 24.07. zuhause in Gosbach.

Herren – TC Bempflingen: 2:4

 

 

TC Oberensingen : FTSV Bad Ditzenbach Gosbach 3:3 (6:8)

4.Spiel - 4.Sieg. Die Siegesserie der FTSV Herren geht in Oberensingen weiter. Nach deutlichen Siegen im Einzel durch Michael Ott (7:5/6:0) und Christian Roth (6:0/6:4), war die Grundlage für ein erfolgreiches Abschneiden in den Einzeln schon gelegt. Patriz Staudenmaier verlor, an Position 2 spielend, unglücklich gegen einen technisch und taktisch sehr starken Gegner. Matthias Zimmermann konnte nach gewonnem 1.Satz im Folgesatz nicht mehr an die Leistung anknüpfen und verlor danach sang- und klanglos sein Einzel. Was vor den entscheidenden Doppeln einen knappen 2:2 (4:5) Vorsprung bedeutete.

Durch eine Glanzleistung im 1er Doppel von Teamkapitän Michael Ott und Patriz Staudenmaier (6:2/7:5) wurde die richtige Doppelzusammenstellung bestätigt, und der Entscheidende 3 Pkt eingefahren.
Die Niederlage des trotzdem deutlich überlegenen 2er Doppel Zimmermann / Roth spielte dadurch in der Endabrechnung keine Rolle mehr.
Nach den Ergebnissen der Konkurrenz Grüßt der FTSV weiterhin vom Platz an der Sonne, was aber nächste Woche erneut auf eine harte Probe gestellt werden wird. Es folgt das dritte und letzte Auswärtsspiel der Saison in Bempflingen. Der Gegner hat am vergangenen Wochenende die ersten Verlustpunkte eingefahren, und wird darauf brennen, durch einen Heimsieg diese Scharte wieder auszuwetzen – um die Runde offen zu gestalten. Wir hoffen unsererseits die Siegesserie zu bestätigen – um das “UNMÖGLICHE – MÖGLICH zu machen“. (mz)