Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa
Freudentänze in Gruibingen auf Seiten des FTSV.

1. Mannschaft: Erfolgshunger besiegt Bierdurst: FTSV zieht souverän in Relegation ein

TSV Gruibingen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                 1:5 (0:1)

Nach dem Sieg gegen Meister ASV Eislingen in der Vorwoche, stand einmal mehr ein Highlight im Saisonkalender des FTSV an: das Auswärtsspiel in Gruibingen zum Saisonabschluss. 22 Unentwegte traten den Weg hierzu sogar per pedes an, Wanderer im Alter von 0 bis 85 Jahren trafen sich bereits ab 10 Uhr im Clubhaus ein, um während des 2:0-Sieges unserer B-Junioren ein Weißwurstfrühstück einzunehmen. Hoffentlich dieses Mal ein besseres Omen als vor ein paar Jahren… Das Vorrundenspiel endete auf kuriose Weise nach Spielabbruch mit 5:1 für den FTSV, nun waren die Weichen aber neu gestellt und die Truppe von Michael Böhm stellte sich auf heftige Gegenwehr ein. Das deutliche rote Zuschauerplus am Spielfeldrand machte die Partie zumindest von dieser Seite her zu einem Heimspiel. Die Rahmenbedingungen waren somit gesteckt, nun musste die Mannschaft liefern. Und sie lieferte! Das Spiel selbst begannen die rot-weißen Jungs dementsprechend hochkonzentriert, trotz einiger Störfeuer vom Berg, vom Tabellendritten aus Donzdorf. Über die gesamte Spielzeit gesehen war Ditzenbach-Gosbach die klar bessere Elf und ging folgerichtig in der 22. Minute durch Marcel Wiesner in Führung Auch in der Zeit danach hatte der FTSV deutlichste Chancen, ohne sie jedoch verwerten zu können, auf der anderen Seite aber auch in einer kurzen Schwächephase Glück z. B. bei einem Lattentreffer der Gastgeber.

Gleich nach dem Wechsel trat dann Abwehrrecke Nico Faber zum Freistoß an. Aus 40 Meter Entfernung flog der Ball vorbei an Freund und Feind zum vielumjubelten 2:0. Eine Viertelstunde später war dann sein Bruder dran. Nach einem schönen Spielzug verwandelte Jonas Faber die perfekte Flanke vom Ex-Gruibinger Pascal Cozza per Kopf zum 3:0. Eigentlich ein sicheres Polster, wäre da nicht das Gegentor aus dem Nichts gekommen: 1:3. Eigentlich nichts Dramatisches, dennoch war Grund zur Vorsicht geboten, zumal Keeper Dennis Wiesner einen Ball bravourös um den Pfosten lenken konnte. Danach hatte der FTSV die Lage wieder voll im Griff, ehe Alexander Kleinmann mit seinem Treffer zum 4:1 die Verhältnisse wieder zurechtrückte und damit gleichzeitig die Donzdorfer Hoffnungen zerstörte und diese zum Abgang bewegte. Doch dies war noch nicht alles. Der starke Patrick Pelzl hatte noch nicht genug und krönte seine engagierte Leistung mit seinem Tor zum 5:1. Ein wahrlich ereignisreicher Sonntag ging zu Ende, mit dem Ergebnis, dass der FTSV nun das Abenteuer Relegation angehen darf. Dieser Sachverhalt wurde danach auch noch genüsslich und ausführlich im FTSV-Clubhaus ausgekostet.

Leider muss der B9-Vertreter dieses Jahr durch die Mühle dreier möglicher Partien, sodass es realistisch gesehen ein mehr als schweres Unterfangen werden wird aufzusteigen. Die Truppe sollte dies aber als Bonus am Ende einer erfolgreichen Saison sehen und die möglichen Spiele einfach genießen und ihre Erfahrungen daraus ziehen.

Los geht´s bereits am kommenden Mittwoch um 18.30 Uhr in Faurndau. Gegner ist der B8-Zweite von der TPSG Frisch Auf Göppingen, der mit seinem agilen 112-Tore-Sturm sicher nicht einfach zu knacken sein wird. Bei einem Sieg ginge es dann am Samstag um 16 Uhr in Ottenbach gegen den altbekannten TV Eybach weiter.

 

Die Tore erzielten:

Marcel Wiesner, Nico Faber, Jonas Faber, Alexander Kleinmann, Patrick Pelzl

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Florian Eckert, Nico Faber, Ilir Ramaj, Pascal Cozza, Patrick Reiter, Thomas Adelgoß (ab 38. Min Alexander Kleinmann), Marcel Wiesner (ab 83. Min. Dennis Eichinger), Patrick Pelzl, Jonas Faber (ab 88. Min. Jan Hohmann), Nico Lippek (ab 77. Min. Dominik Dzirson); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Kai Schefthaler

 

 

2. Mannschaft: FTSV besiegt Meister und setzt mit 8. Sieg in Folge Serie fort

TSV Gruibingen - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                 2:4 (1:0)

Auch im Spiel unseres Team 2 waren tolle Rahmenbedingungen vorgegeben. Gegner Gruibingen war quasi schon vor dem Spiel Meister, der FTSV war dennoch gewillt seine Siegesserie der Rückrunde fortzusetzen, zudem fand sich schon eine erwähnenswerte Kulisse zum Spiel ein. Dennoch gestaltete sich die 1. Spielhälfte etwas holprig mit einigem Sand im FTSV-Getriebe. Nichtsdestotrotz konnte man sich einige Chancen herausspielen, welche jedoch allesamt vergeben wurden. Im Gegenteil sogar, durch einen mehr als zweifelhaften Elfmeter geriet man Sekunden vor der Pause sogar in Rückstand.

Nach derselbigen wurden aber durch Tino Hübler sofort die alten Verhältnisse wiederhergestellt. Vorausgegangen war ebenfalls ein fragwürdiger Elfmeter. Nun war aber nur noch der FTSV am Drücker und einige Angriffe rollten auf das Gehäuse der Gruibinger zu. Vor allem der eingewechselte Friedrich Schaar tat sich in dieser Zeit positiv hervor. Er wurde zweimal auf die Reise geschickt, entwischte dabei seinen Kontrahenten und schloss mit einem Doppelpack zum 3:1 ab. Die letzten 20 Minuten beherrschten die Rot-Weißen die Partie vollends und verwalteten das Ergebnis. Erst die letzten Zeigerumdrehungen vor Spielende tat sich wieder etwas. Zum einen konnte Torjäger Ricardo Sözener auf 4:1 erhöhen, ehe Gruibingen in der Nachspielzeit den Endstand herstellte.

Nach dem Abpfiff überreichte Kapitän Jannik Herrmann bei der Wimpelübergabe mit einer netten Geste dem Meister eine Flasche Sekt. Glückwunsch hierzu!

Somit konnte der FTSV alle acht Rückrundenspiele in Folge siegreich gestalten. Eine mehr als erwähnenswerte Leistung. Wäre die Vorrunde nur annähernd so gemeistert worden, hätte an diesem Tag wohl ein Anderer den Wimpel überreicht bekommen…

 

Die Tore erzielten:

2x Friedrich Schaar, Tino Hübler, Ricardo Sözener

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Tino Hübler, Jannik Herrmann, Ricardo Sözener, Paul Böhm, Benjamin Rossmanith, Marco Rießler, Andreas Fellner, Marco Bähring, Daniel Weiß; Friedrich Schaar, Hannes Bosch, Fabian Kalik, Thomas Benning