Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa
Pascal Cozza war zusammen mit der kompletten Defensive Garant für einen verdienten 2:0-Sieg.

1. Mannschaft: FTSV besiegt bestes Rückrundenteam

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TG Böhmenkirch              2:0 (0:0)

Beim FTSV geht es zur Zeit Schlag auf Schlag. Nach der der knappen Niederlage in Donzdorf stand bereits eine Woche später erneut ein Spitzenspiel auf dem Programm. Hierzu war das Team der TG Böhmenkirch zu Gast, welches bis dato in der Rückrunde als die beste Mannschaft galt und gleich mit sechs Siegen in Folge im Gepäck in die Mühlwiesen anreiste. Mal wieder war das Grün perfekt hergerichtet und gut 150 Zuschauer wollten sich bei frühsommerlichen Temperaturen die Partie nicht entgehen lassen.

Von Beginn an starteten beide Teams mit voller Elan und Einsatz und relativ schnell war klar, dass nur derjenige als Sieger vom Platz gehen wird, der bis zum Ende hartknäckig an der Sache dranbleibt und letzten Endes auch den größeren Willen zeigt. Dies war in der 1. Hälfte keinem der Kontrahenten abzusprechen, lediglich die Platzherren hatten ein optisches Übergewicht, ohne sich allerdings eine Fülle an Chancen zu erarbeiten. Der an diesem Tag gut aufgelegte Jonas Faber hatte nach einem langen Einwurf noch die beste, doch sein Drehschuss aus kurzer Distanz wurde in letzter Sekunde gerade noch abgeblockt. Ansonsten dominierten starke Abwehrreihen das Geschehen, sodass mit einem mehr oder weniger leistungsgerechten Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

In der 2. Spielhälfte sollte sich das bisherige leichte heimische Übergewicht nach und nach steigern. Ausgehend von einer starken FTSV-Defensive diktierte die Täleself nun immer deutlicher das Geschehen und brachte die Gästeabwehr nun desöfteren schon bei der Spieleröffnung in Bedrängnis. Und genau eine solche Situation gepaart mit unbedingtem Willen führte dann auch zur nun verdienten Führung. Nico Lippek setzte dabei bei einem Rückpass den Torwart konsequent unter Druck, dieser ließ sich auf einen Zweikampf ein und der zur Halbzeit gekommene Patrick Pelzl war der Nutznießer aus dieser Situation. Er sprintete in den Ball und schob denselben ins leere Tor. Nun war der FTSV dran. Teilweise schöne Ballstafetten über die Flügel setzten die Böhmenkircher immer wieder unter Druck, genau wie in der 77. Minute. Der agile Jan Hohmann setzte sich über links durch und bediente den mitgeeilten Nico Lippek, der sich von seinem Gegenspieler nicht abdrängen ließ und zum vielumjubelten 2:0 einschob. Nun war die Messe gelesen. Der Wille der Gäste war nun gebrochen und der FTSV brachte die restliche Spielzeit souverän über die Bühne. In einem sehenswerten Spiel, ein alles in allem verdienter Sieg. Ein Lob an die Mannschaft, welche sehr diszipliniert auftrat und über die gesamte Spielzeit den nötigen Willen an den Tag legte. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte vor allem die komplette Defensive heraus, genauso wie ein kreativer Jonas Faber sowie auch das Auftreten unserer am Ende wieder drei eingesetzten A-Jugendspieler.

Der Spielplan will es nun komischerweise so, dass der FTSV zwei Spiele hintereinander spielfrei hat plus das sowieso freie Pfingstwochenende. Dementsprechend spielen die Rot-Weißen erst wieder am 27.05. bei der TSG Salach II, verbunden mit der Hoffnung, dass dort auch die aktuell verletzten Stammspieler Dennis Eichinger, Rafael Backes und Dominik Dzirson wieder mitwirken können.

 

Die Tore erzielten:

Patrick Pelzl, Nico Lippek

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Kai Schefthaler (ab 63. Min. Florian Eckert), Nico Faber, Ilir Ramaj, Pascal Cozza, Patrick Reiter, Jan Hohmann, Marcel Wiesner (ab 46. Min. Patrick Pelzl), Jonas Faber, Thomas Adelgoß (ab 88. Min. Jannik Herrmann), Nico Lippek (ab 82. Min. Alexander Kleinmann); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Benjamin Rossmanith

 

2. Mannschaft: 6. Sieg in Folge!

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TG Böhmenkirch              5:0 (1:0)

Der FTSV begann gegen das junge Team des Tabellenfünften zwar spielbestimmend, war aber in seinen Aktionen noch etwas zu verhalten und ungenau. Dennoch konnte sich Ditzenbach-Gosbach einige Chancen generieren, war aber vor allem in Person von Ricardo Sözener leider erfolglos bzw. der gute Gästekeeper hatte etwas dagegen. Quasi erst mit dem Halbzeitpfiff war es Spielführer Jannik Herrmann, der sich aus 20 Metern ein Herz fasste und mit seinem Schuss die Seinen in Front bringen konnte.

Nach dem Wechsel war die Täleself nun noch deutlicher überlegen. Vor allem das Aufrücken von Jannik Herrmann in die Mittelfeldzentrale machte sich hier positiv bemerkbar. Er riss die Partie an sich und so wurde Angriff um Angriff auf das Böhmenkircher Tor gestartet. Es war demnach nur eine Frage der Zeit bis die Treffer fallen würden. Der Reigen wurde dann endlich in der 60. Minute eröffnet und dann in mehr oder minder regelmäßigen Abständen bis auf 5:0 ausgebaut, für jeden Treffer zeichnete ein anderer Schütze verantwortlich. Eine ordentliche Leistung unseres Team 2, lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Somit bleibt der FTSV auch im 6. Spiel in Folge siegreich, eine durchaus zu erwähnende Randnotiz!

 

Die Tore erzielten:

Jannik Herrmann, Yasin Kisa, Fabian Kalik, Ricardo Sözener, Benjamin Rossmanith

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Tino Hübler, Jannik Herrmann, Said Kisa, Marco Rießler, Andreas Fellner, Hannes Bosch, Daniel Weiß, Benjamin Rossmanith, Ricardo Sözener; Yasin Kisa, Fabian Kalik, Hannes Fellner, Aykut Tokmak