Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Fußball B-Juniorinnen Aktuell 2011/2012

FTSV Bad Ditzenbach : TSV Schlierbach 9 : 2

B-Juniorinnen   am 24.10.2011

FTSV Bad Ditzenbach  :  TSV Schlierbach                            9 :  2

 

Die mahnenden Worte des Trainers vor Spielbeginn verhalten nicht ganz

ohne Gehör. Er warnte, Schlierbach nicht zu unterschätzen, zwar waren

diese Tabellenletzte doch  haben die Mädchen nur 3 Tore weniger

geschossen als unsere.

In der 3.min. verhalf  unsere Spielerin dann im jugendlichen Leichtsinn

den Schlierbacher zu ihrem 0:1. Erst in der 26.min.  konnte Melissa

Olson mit einem perfekt geschossenen Freistoß auf 1 :1 ausgleichen.

Gleich in der 28. Min. schoss Isabell Aigner mit linkem Fuß den

Führungstreffer zu 2:1. In der 29.min. konnte Schlierbach  ausgleichen

zu 2:2.In der 34. und 37.min. konnte Isabell Aigner unser Torverhältnis

auf 4:2 ausbauen. Ebenso konnte Melissa Olson in der 41.min. mit einem

wiederholten perfekt geschossenen Freistoß zu 5:2  erhöhen.

Die zweite Halbzeit stand für uns unter einem guten Stern. So konnte

Katrin Schumacher(50.min.), Nicole Reiter (66.Min.), Kira Moser(74.Min.)

und Isabell Aigner(80.Min.) den Spielstand für uns auf 9:2 erhöhen.

 

Es spielten: Isabell Aigner, Katrin Schumacher, Nicole Reiter, Melissa

Olson, Kim Lube, Sabrina Köhler, Kira Moser, Laura Theweleit, Büsra

Yilmaz, Janina Kneer und Schwöbel Jana

 

Trainer: Horst Lube

 

Bericht Martina Lube

B-Juniorinnen: TB Ruit - FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach 1-2

Ein schwer bespielbarer Platz, vollgesaugt mit Wasser, die Stollen versanken in der Erde, fanden wir in Ruit vor. Das wird ein konditionell, hartes Spiel, war unsere einstimmige Meinung. Super schnelle und laufstarke Mädchen erwarteten uns in Ruit. Das Spiel verlief von Anfang an ziemlich spannend und ausgeglichen. In der 7.min. konnte Ruit durch einen Abwehrfehler unsererseits ihr Führungstor erzielen. Beide Mannschaften kämpften weiter bis zur Halbzeit, konnten aber kein weiteres Tor erreichen. Halbzeit 1-0.

Nach ein paar weiteren, von beiden Seiten erfolglosen Angriffsversuchen, konnte Nicole Reiter in der 56.min. das Ausgleichstor zu 1-1 erzielen.  In der 63.min. bekam Isabell Aigner den Ball von Anna Huber zugespielt, lief mit ihm vor aufs Tor, passte den Ball quer zu Nicole Reiter und diese konnte den Ball wunderbar ins Tor lenken. Ganz Klasse, Mädels!  So endete das Spiel  mit 1-2.

Ganz besonders möchte ich unsere Abwehr und Torspielerin loben. Sie haben alle eine harte und gute  Arbeit geleistet.

 

Es spielten: 

Isabell Aigner, Nicole Reiter, Büsra Yilmaz, Kim Lube, Laura Theweleit, Jana Schwöbel, Janina Kneer, Anna Huber, Carmen Rehm, Melissa Olson und Sabrina Köhler

 

Trainer Horst Lube

 

 

Nächstes Spiel: 

FTSV Bad Ditzenbach- Gosbach :  TSV Schlierbach  am

 

22.10.2011,  16.30 Uhr                                                                                                              Treffpunkt:  15.30 Uhr

 

Bericht Martina Lube

 

 

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach : SGM Süßen 6 : 3

B-Juniorinnen                    8.10.2011

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach  :  SGM Süßen            6 : 3 

Die gegnerische Mannschaft zeigte sich von Anfang an ziemlich  
kämpferisch stark. Doch auch wir scheuten keine Mühe unsere Stärken 
auszuspielen. Leider brauchten wir wieder erst ein paar Minuten zum 
Spielbeginn um uns auf die Gegenmannschaft einzustellen. In der 3.
Minute konnte unsere Abwehrspieler gerade noch vor der Torlinie unser 1.
Gegentor verhindern.  Doch nun setzten uns die Süßener Mädchen erst 
recht unter Druck und so konnten sie in der 6. Min. in Führung gehen. 
Wir ließen den Kopf nicht hängen und feuerten uns gegenseitig an, uns 
noch mehr anzustrengen. Isabell Aigner konnte nach einem Alleingang
durch die Süßener Abwehr in der 16. Min. den Ausgleichstreffer zu 1 : 1 
erzielen. In der 39. Min. schoss Jana Schwöbel ihr 1. Saisontor nach
einer herrlichen Direktannahme  und so gingen wir mit 2 : 1 in die
Halbzeit. 
Zweite Halbzeit – Anspiel von Süßen – wurde von uns geblockt – Pass nach vorne – Ballannahme von Isabell
Aigner  -  Tor in der 41.Min.  So konnten wir den Spielstand auf 3 : 1
ausbauen. Auch die Süßener Mädchen ließen nicht locker und konnten n
der 58. Min. durch ihr zweites Tor den Spielstand auf  3 : 2
verkürzen.  Nicole Reiter  schoss in der 69. Min.  einen Freistoß
unhaltbar für den Torwart in die linke obere Ecke. Spielstand 4 : 2 für
uns. Die  Süßener Mädchen kamen durch uns  unter Druck und so 
spielten diese immer mehr körperbetonter. So manches Mal musste der 
Schiri  ins Spiel eingreifen. So bekamen wir wieder in der 76.min. 
wieder einen Freistoß zugesprochen. Dieser konnte Jana Schwöbel zum 
Abschluss bringen und erhöhte den Spielstand auf 5 : 2.  So manche 
Schiri-Entscheidungen bleiben einfach rätselhaft – so auch in 
diesem Spiel. 9m Strafstoß wurde zu Gunsten der Gegner Mannschaft 
zugesprochen. So weit, so gut. Die Spielerin von Süßen schoss dabei
 auf die Latte, der Ball prallt ab und die gleiche Spielerin setzt mit einem
zweiten Schuss nach. Laut Regel eigentlich Abseits und das Tor wird
nicht gezählt. Aber nicht bei unserem Schiedsrichter. Nur so konnte die
Süßener ihr 3. Tor erzielen in der 81. Min. 5 : 3. Nicole Reiter konnte
in der Verlängerung ( der Schiedsrichter ließ die Partie 5 Minuten  länger laufen)  in der 83. Min. das Torverhältnis noch einmal ausbauen auf  6 : 3.
Ich finde es eigentlich sehr unfair von dem Trainer und den 
Begleitpersonen der Gegner- Mannschaft bei fast jeder
Schiri-Entscheidung gegen ihre Mannschaft verbal unsere Mädchen zu beeinflussen. Manchmal 
wäre es halt besser einfach seine Meinung für sich zu behalten.

Es spielten: Sabrina Köhler, Nicole Reiter, Büsra Yilmaz, Jana 
Schwöbel, Janina Kneer, Kim Lube, Melissa Olson, Carmen Rehm, Anna 
Huber, Isabell Aigner und Laura Theweleit.
 
Trainer Horst Lube
 
Nächstes Spiel: 15.10.2011  TB Ruit : FTSV Bad Ditzenbach- Gosbach

Treffpunkt 
14.45 Uhr Sportplatz  Gosbach
 Bericht: Martina Lube

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach-1. Göppinger Sportverein 5:4

Bezirkspokal B-9 Juniorinnen
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach-1. Göppinger Sportverein  5:4

Unsere FTSV Mädels setzten unsere Gegner von Anfang an unter Druck,
schnelle Spielzüge und hohe laufbereitschaft  war gefordert.
 
Viele Chancen haben wir vergeben weil wir es nicht schaften rechtzeitig
aus dem Abseits rauszulaufen.
 
Schon in der 9. min gelang uns, ein Eckball ins Tor zu lenken, eine
wunderbares Kopfball Tor von Janina Kneer ins lange Eck. Isabell
Aigner,  frisch eingewechselt,  schoss in der 16. min das 2.0.
 
Kämpferisch ging es auf beiden Seiten hoch her,  zu diesem Zeitpunkt
konnte man noch nicht vom sicheren Sieg reden, denn  die Göppinger
machte ordentlich Druck.
Eine schützende Hand   vor dem Gesicht von Isabell Aigner führte in
der 27. min im Strafraum zu einem 9m , den die GP danken annahmen (2:1).
Aber wer Ise kennt,  der muss  wissen, dass sie alles daran setzt es
wieder gut zumachen. So gelang ihr, in der 38 min, ein Tor und erhöhte auf 3:1.
Die GP spürten, dass da noch was zu holen war und  erhöhten den
Druck, 
so konnten sie  in der 39. min auf 3:2  aufzuschließen.
Die Schiedsrichter - Entscheidung  in der zweiten Halbzeit waren sehr
verwunderlich,  stellenweiß nicht mal erklärbar, ein kleiner Rempler 
führte  in der 41 min zu einem Freistoß  und die GP konnten den
Gleichstand 3:3 herstellen.
Nach einem Stürmer Faul an Nicole Reiter  setzen wir alles auf eine
Karte, einen Freistoß von Kim  Lube  lang reingezogen auf das lange
Eck verunsicherte die Abwehr ,ein Befreiungsschuss der GP- Mädels
landete in ihrem eigenen Tor (4:3).
Ein dummer Torwart Fehler in der 55. min machte alles nochmal spannend,
die GP glichen zum 4:4 aus.
Die Anspannung auf beiden Seiten stand auf ihrem Höhepunkt.
10 min später( 65min), ein von rechts geschossener platzierter Schuss ,
unhaltbar für den Torwart von Kim  Lube , erlöste  uns zum 5:4 .
Dies war zugleich  auch der Entstand. Schöner und spannender kann
Fußball nicht sein. Bravo Mädels, weiter  so!

Es spielten: Nicole Reiter, Isabell Aigner, Sabrina Köhler, Kim Lube,
Melissa Olson, Büsra Yilmaz, Janina Kneer, Carmen Rehm, Anna Huber,
Jana
Heumüller, Laura Theweleit , Kira Moser, und Katrin Schumacher