Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa
Dominik Dzirsons drei Treffer waren leider zu wenig.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TG Böhmenkirch               3:6 (2:4)

Eine lange Winterpause ging am vergangenen Sonntag zu Ende und allen Akteuren blies gleich kräftig der Wind ins Gesicht. Und zum Auftakt war bei garstigem Wetter kein Geringerer als der souveräne Primus von der TG Böhmenkirch in den Mühlwiesen zu Gast, der, anders wie in der Presse kolportiert, natürlich schon desöfteren auf Rasen trainiert hatte, so z. B. im dreitägigen Trainingslager zwei Wochen zuvor. Ihrer Tabellenposition entsprechend trat der Tabellenführer dann auch auf. Der heimische FTSV hatte einige Umstellungen und einen Aderlass gegenüber der Vorrunde zu verzeichnen. Eigengewächs Rafael Backes wanderte in der Winterpause leider zum Nachbar TV Deggingen ab und vor allem die Abwehr wurde gezwungenermaßen neuformiert, da die beiden Abwehrchefs Ilir Ramaj und Nico Faber sowie Youngster Marco Bähring für die Startelf nicht zur Verfügung standen. So muss sich die bis dato beste Defensive der Liga natürlich erst einmal finden und dies gleich gegen den bärenstarken Sturm der Älbler, was dementsprechend eine Mammutaufgabe darstellte. So gestaltete sich dann auch die Partie, wobei auch konstatiert werden musste, dass die Platzherren gut dagegenhielten und am Ende wohl die agilere und ausgebufftere Offensive der Böhmenkircher das Zünglein an der Waage war. Aus dem Spiel heraus ließen beide Mannschaften wenig zu, so mussten eben Standards und Elfmeter die Partie entscheiden. Bezeichnenderweise fielen alle(!) Tore der Partie nach solchen Aktionen! Leider mit dem Vorteil auf Gästeseite, welche drei Elfmeter zugesprochen bekamen. So lag Ditzenbach-Gosbach bereits nach einer Viertelstunde nach einem Elfmeter und einem Standard mit 0:2 zurück, was Dominik Dzirson kurze Zeit später mit dem Anschlusstreffer beantwortete. Doch die Zuversicht währte nur etwa bis zur 30. Minute, dann dasselbe Bild nur in umgekehrter Reihenfolge und per Doppelschlag zogen die Gäste abermals davon. Aber auch hier wusste Dominik Dzirson noch vor der Pause eine Antwort: 2:4.

Bei weiter schwierigem stürmischem Wetter, aber bei, nach den morgendlichen Regengüssen, erstaunlich gutem Geläuf ging es in die 2. Hälfte. Und die Ereignisse duplizierten sich abermals. Kaum hatte der FTSV Lunte gerochen, zeigte die TG mit zwei weiteren Treffern Eigenschaften einer Spitzenmannschaft, das Ganze selbstverständlich nach einem Standard sowie Elfmeter. Nichtsdestotrotz gab der FTSV nie auf und blieb stets im Spiel. Dominik Dzirson mit seinem 3. Treffer an diesem Tag verkürzte wieder, was aber letzten Endes leider umsonst war und es leider nicht zu mehr reichte. Schade! Diese Begegnung wurde nicht aus dem Spiel heraus entschieden, sondern letzten Endes wohl durch die zu vielen Elfmeter, welche man gegen sich ausgesprochen bekam. Kaum bekam der FTSV durch seine Treffer etwas Zuversicht, schlug Böhmenkirch eiskalt zurück. Mit diesem satten Punktepolster kann man ihnen wohl fast schon zur Meisterschaft gratulieren, der FTSV sollte seinerseits das Positive in die nächsten Partien mitnehmen, so am kommenden Donnerstag (14.03., 19.30 Uhr) in Hausen sowie am Sonntag (17.03., 15 Uhr) beim Derby in Gruibingen.

Das Vorspiel der beiden 2. Mannschaften wurde abgesagt.

 

Die Tore erzielte:

3x Dominik Dzirson

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Florian Eckert, Dennis Eichinger, Jannik Herrmann (ab 72. Min. Thomas Adelgoß), Pascal Cozza (ab 82. Min. Ricardo Sözener), Dominik Dzirson, Jan Hohmann, Patrick Reiter, Marcel Wiesner, Jonas Faber, Patrick Pelzl (ab 72. Min. Ilir Ramaj); nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Jan Sorg, Marco Rießler