Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       
Marco Rießler spielte gegen Deggingen als Ersatzkeeper eine klasse Partie.
1. Mannschaft:

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TV Deggingen II                            2:1 (0:1)

Fast sommerliche Temperaturen, ein perfekt gerichteter Platz und Derby. Fußballerherz was willst du mehr. Dementsprechend war man am Spielfeldrand gespant wie sich die Teams des gastgebenden FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach sowie des TV Deggingen präsentieren werden. Der FTSV ist zuletzt wieder einigermaßen in die Spur gekommen, im Gegensatz dazu die Degginger, welche in jüngster Zeit eine Negativserie hinlegten. Nichtsdestotrotz wusste jeder, dass die Partie wohl nicht zu einseitig ausfallen wird.

Der FTSV startete dominant in die Begegnung und hätte in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen müssen. Doch zuerst schlug Patrick Pelzl bei einer schönen Hereingabe aus bester Position über den Ball, kurze Zeit später verfehlte Dominik Dzirsons Ball knapp das leere Gehäuse. Erst danach taten auch die Gäste etwas für die Offensive und hatten bei einer verfehlten Hereingabe Pech. Alles in allem waren die Gastgeber aber das spielbestimmende Team und brachten ihre Kontrahenten mehrere Male mit frühem Pressing in Verlegenheit. Doch das entscheidende Tor wollte nicht fallen, Schuld war vor allem ein teilweise zu laxes Agieren im Offensivspiel, sodass einige vielversprechende Angriffe in Fehlpässen und Ungenauigkeiten verpufften. Einer dieser Fehlpässe auf der linken Seite führte dann auch zum Gegentreffer. Die Degginger reagierten schnell und verwerten das präzise Zuspiel zur Führung.

Die zweiten 45 Minuten gestalteten sich ähnlich wie die ersten. Dem FTSV war das Wollen zwar nicht abzusprechen, war in seinen Aktionen aber weiterhin ohne die nötige Durchschlagskraft, was nicht heißen sollte, dass man keine guten Möglichkeiten hatte. So war es nach einer knappen Stunde mal wieder Patrick Pelzl, der einen Eckball mehr mit der Nase als mit der Stirn über die Linie brachte. Coach Michael Böhm wollte nun mit einem Dreifachwechsel nochmals ein Zeichen setzen, wodurch auch tatsächlich etwas frischerer Wind in das Spiel der Heimischen kam, allerdings auch mit dem Effekt, dass vor allem im Mittelfeld teilweise die Ordnung verloren wurde. In der letzten halben Stunde entwickelte sich demnach eine Begegnung die hin und her ging, aber eben auch zum Teil zerfahren war. So musste zunächst Marco Rießler, der an diesem Tag für den mit einer Gehirnerschütterung ausgefallenen Dennis Wiesner das Tor hütete, in höchster Not auf der Linie klären. Nicht nur in dieser Aktion bravourös, sondern auch im übrigen Spiel wartete der Keeper mit einem sehr guten Auftreten auf. Auf der anderen Seite hatte der eingewechselte Jan Hohmann, neben vielen anderen kleineren Möglichkeiten, die zwei dicksten Dinger auf dem Fuß. Das erste Mal traf er den Ball nicht richtig und beim zweiten Mal wäre eine überlegte Hereingabe wohl die bessere Alternative gewesen. So landete der Ball am Außennetz und unser Akteur musste zu allem Übel auch gleich wieder verletzt den Platz verlassen. Was die Youngsters nicht schaffen, wurde dann durch einen Routinier erledigt. Als sich fast schon alle mit einem Unentschieden abgefunden hatten, trat Murat Yüksel in den Mittelpunkt. Die Hereingabe von Jannik Herrmann landete unverhofft in zentraler Position vor seinen Füßen und er vollendete eiskalt und freistehend vor TVD-Keeper Flore zur vielumjubelten Führung. Die verbleibende Zeit ließ der FTSV nichts mehr anbrennen und drückte die Gäste in deren Hälfte. Am Ende ein glücklicher Sieg, der durchaus in Ordnung ging, aber auf jeden Fall nicht in Übermaßen hochverdient war. In einigen Momenten agierte der FTSV sehr dominant, dann aber auch wieder mit zu wenig Einsatz und Nachdruck. So werden dann eben in dieser ausgeglichenen Liga keine Spiele deutlich ausgehen, sondern eben so, wie am vergangenen Sonntag.

 

Die Tore erzielten:

Patrick Pelzl, Murat Yüksel

 

Es spielten:

Marco Rießler, Marco Bähring, Nico Faber, Ilir Ramaj, Thomas Adelgoß (ab 62. Min. Dennis Eichinger), Dominik Dzirson (ab 41. Min. Murat Yüksel), Marcel Wiesner (ab 62. Min. Jan Hohmann), Patrick Pelzl, Patrick Reiter, Jonas Faber (ab 62. Min Jannik Herrmann), Rafael Backes; nicht eingesetzt: Rene Miksche (ET), Benjamin Rossmanith