Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       

Starke Rückrunde krönt eine erfolgreiche Saison mit drei Relegationsspielen

Neben dem GZ-Pokal war das Trainingslager in Unterschmeien der Höhepunkt der Saisonvorbereitung. Gut vorbereitet holte man aus den ersten fünf Spielen gleich 13 Punkte und konnte sich so gleich in der Spitzengruppe der Kreisliga B9 festsetzen. Einem Rückschlag im Heimspiel gegen den VfR Süßen folgte eine Galavorstellung im Heimspiel gegen Gruibingen, wo man in einem denkwürdigen Spiel in 70 Minuten fünf Tore erzielen konnte. Am Ende der Vorrunde belegte der FTSV einen 4. Platz mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Die Wintervorbereitung gestaltete sich dann leider etwas zäh. Witterungsbedingt war man relativ oft gezwungen sich in die Halle zurückzuziehen, sodass der Start in 2018 etwas holprig war. Dennoch kamen die Jungs von Coach Michael Böhm auch dank unserer Neuzugänge sowie unserer A-Jugendlichen, welche nach und nach integriert wurden, immer besser in Fahrt und holten in den letzten acht Spielen beachtliche 21 Punkte. Vor allem in den letzten Partien war der Druck groß, da man unbedingt gewinnen musste, um den letztlich anvisierten 2. Platz erreichen zu können. So gewann der FTSV mit Böhmenkirch, Salach, dem Meister ASV Eislingen und Gruibingen am Ende gegen allesamt gutklassige Gegner und konnte mit dem letzten Spieltag dem punktgleichen Konkurrenten 1. FC Donzdorf den 2. Tabellenplatz wegschnappen. Man qualifizierte sich so zu den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Kreisliga A3. Leider hatte der FTSV das Pech, dass er dazu drei Siege aus drei Spielen benötigte. Im 1. Spiel besiegte man den FA Göppingen, drei Tage später dann den TV Eybach. Im entscheidenden Spiel in Boll traf die rot-weiße Elf dann auf einen verstärkten SC Geislingen II, wo man letzten Endes verdient mit 4:1 unterlag. So war es leider nichts mit dem Aufstieg, was allerdings für den FTSV kein Beinbruch darstellt. Die Truppe hat bewiesen, dass sie eine große Qualität hat und auch auf ihr Umfeld setzen kann. In den drei Spielen durfte die Mannschaft vor insgesamt etwa 1.300 Zuschauern spielen, was an sich schon ein großes Erlebnis, aber auch Erfahrung war. Erfreulich dabei auch, dass am Spielfeldrand ein ziemlich großer Anteil die FTSV-Farben trugen und dem Team so Rückhalt gaben. So endete für unser Team 1 die Saison ziemlich erfolgreich und mit einem sehr guten Spirit und Teamgeist. Diese Euphorie sollte möglichst mit in die neue Saison genommen werden.

Unser Team 2 tat sich in der Vorrunde ziemlich schwer und gab einige Partien unnötig ab, in der Rückrunde dann eine wie verwandelte Mannschaft. Man bekam es fertig, dass man von allen Spielen sage und schreibe auch alle gewann. Am Ende besiegte man sogar noch den Meister, konnte letzten Endes aufgrund der Vorrundenergebnisse aber nicht mehr in das Rennen ganz oben eingreifen, sodass der FTSV am Ende einen 3. Platz belegen konnte. Für die neue Saison wäre hier wünschenswert, dass nochmals ein paar Spieler mehr sich auch unter der Woche reinbeißen und regelmäßiger am Trainingsbesuch teilnehmen.

Nach einer solchen anstrengenden Saison ließen es sich 27 Kicker nicht nehmen, die Runde bei der traditionellen Saisonabschlussfahrt abzuschließen. Ziel war dieses Mal Österreichs Metropole Wien.

Abschließend sei neben den Spielern und deren Frauen, Freundinnen und Familien auch noch ein Dank an das Team um das Team ausgesprochen. Egal ob Coach Michael Böhm, Co-Trainer Ilir Ramaj, Torwarttrainer Albert Wagner, Michael Benitsch, der in der Rückrunde die Reserve am Spielfeldrand betreute oder auch die Abteilungsleitung, aber auch Sponsoren, alle haben ihren Anteil an dieser Saison gehabt. DANKE!

Nun gilt es sich etwas auszuruhen, allerdings nur kurz, da am 10. Juli schon wieder mit der Vorbereitung begonnen wird, um dann acht Tage später mit dem GZ-Pokal das nächste Highlight auf dem FTSV-Gelände zu haben.