Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa
Youngster Jan Hohmann bereitete den 1. Treffer vor.

TSG Salach II – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                    2:4 (0:1)

Auf dem Papier sollte die Sache in Salach eigentlich eine klare Sache werden, doch auf Seiten des FTSV war man gewarnt. Denn die Gastgeber haben im Verlauf der Runde mehrere Male für Aufsehen gesorgt. So siegten sie gegen die Topmannschaften aus Süßen und Donzdorf und spielten auch gegen Böhmenkirch Unentschieden. Also kein Gegner zum Unterschätzen, zumal Ditzenbach-Gosbach verletzungs- und urlaubsbedingt gleich auf sechs etatmäßige Stammspieler (Kapitän Patrick Reiter, Dennis Eichinger, Rafael Backes, Alexander Kleinmann, Marcel Wiesner, Dominik Dzirson) von Beginn an verzichten musste und die erhofften Verstärkungen nach der längeren Spielpause aus dem Lazarett leider ausblieben. So hatte Coach Michael Böhm gleich vier Akteure im A-Jugend-Alter in den Kader beordert, wovon Thomas Adelgoß und Jan Hohmann in der Startformation standen, genauso wie Jannik Herrmann, der nach guten Leistungen in der 2. Mannschaft seine Chance von Beginn an bekam.

Der FTSV begann auf dem sehr heißen Kunstrasenplatz die Partie dominant und beherrschte das Geschehen. Bereits nach einer Viertelstunde konnte man die Führung erzielen. Jan Hohmann scheiterte dabei noch am Keeper, doch Patrick Pelzl stand goldrichtig und staubte ab. Auch in der Folgezeit konnten sich die Rot-Weißen zahlreiche Chancen generieren, jedoch blieben alle ungenutzt oder man lief einige Male zu oft in eine Abseitsstellung.

Nach dem Wechsel schlug Ditzenbach-Gosbach dann endlich zu und es kam die Zeit von Nico Lippek. Bis zur 54. Minute konnte Letzterer sein Team auf 3:0 vorwärtsbringen. Doch danach ließ die Täleself die Zügel etwas schleifen und Salach wurde stark gemacht. Die Platzherren konnten durch einen unnötigen, im Übereifer entstandenen Elfmeter verkürzen und kamen in der 66. Minute aus einer klaren Abseitsstellung plötzlich sogar auf 2:3 heran. Sollte es nun nochmals knapp werden? Damit es kein unnötiger Krimi wird, dafür zeichnete abermals Nico Lippek verantwortlich. Mit seinem 3. Treffer stellte er die Weichen vollends auf Sieg und der FTSV brachte die Partie die letzten Minuten in geordneten Bahnen zu Ende.

Am Ende war es Matchwinner Nico Lippek, der die Seinen mit drei Toren in der 2. Spielhälfte zum Sieg führte. Dennoch sollte das Team dahinter nicht vergessen werden, das trotz aller Ausfälle eine ordentliche Partie ablieferte. Auch unsere Youngster Florian Eckert und Marco Bähring bekamen mit ihren Einsätzen auch noch wichtige Spielzeit und in der Begegnung danach konnte die FTSVler noch ein hochklassiges Spitzenspiel der Kreisliga A3 betrachten.

Leider konnte am vergangenen Sonntag im Meisterschaftsrennen auch auf keine Überraschung des TV Deggingen II beim ASV Eislingen gebaut werden, da dieser die Partie trotz zweier Teams leider ausfallen ließen. Schade…! So kann man quasi dem ASV Eislingen, welcher schon dreimal von solchen Spielausfällen profitiert hat, bereits zur Meisterschaft gratulieren. Anlass hierzu bietet sich am kommenden Sonntag, wenn sich der Spitzenreiter in den Mühlwiesen vorstellt. Ein sicherlich heißes Duell, zumal der FTSV den Relegationsplatz noch selbst in der Hand hat.

 

Die Tore erzielten:

3x Nico Lippek, Patrick Pelzl

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Kai Schefthaler (ab 71. Min. Florian Eckert), Nico Faber, Ilir Ramaj, Pascal Cozza, Thomas Adelgoß (ab 36. Min. Marco Bähring, ab 77. Min. Hannes Fellner), Jannik Herrmann, Patrick Pelzl, Jan Hohmann (ab 30. Min. Dominik Dzirson), Jonas Faber, Nico Lippek; nicht eingesetzt: Marco Rießler (ET)