Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herren 2017/2018

  1. News
  2. Kader
  3. Spiele & Tabelle
... lade FuPa Widget ...
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach auf FuPa

Anmeldung

für das Einstellen von Terminen, Artikeln etc.

Angemeldet bleiben

       
Nico Faber wartete in Süßen mit einer starken Defensivleistung auf.

Beide Teams des FTSV waren am Sonntag beim VfR Süßen im Einsatz. Dabei gewann die 2. Mannschaft souverän mit 4:0, die 1. Garnitur musste sich, trotz der besseren Chancen, leider nur mit einem Remis zufrieden geben. Hinzu kam der 2. Platz des Mannschaftshundes Barny beim Agilityturnier in Spanien.

 

1.Mannschaft: Verschossener Elfmeter hält Süßen im Spiel und FTSV wird bestraft

VfR Süßen – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                         1:1 (0:1)

Was für ein Fußballwetter! Zum Spitzenspiel der Kreisliga B9 trat der FTSV Bad DItzenbach.Gosbach unter den Augen zahlreicher Zuschauer beim direkten Konkurrenten und selbsternannten Meisterschaftsfavoriten VfR Süßen an. Der Rasen stand in voller Pracht, doch aus unverständlichen Gründen mussten sich die beiden Teams auf dem Glutofen des Kunstrasens messen. Hinzu kam, dass Coach Michael Böhm kurz vor Spielbeginn improvisieren musste und die geplante Formation über den Haufen geworfen wurde, da Jonas Faber sich beim Warmmachen verletzte und Rafael Backes, leider erst kurz vor Anpfiff in Süßen eintreffen konnte.

So war es vielleicht auch nicht verwunderlich, dass die Platzherren die erste Viertelstunde die Partie diktierten, zwar ohne zwingend gefährlich zu werden, aber der FTSV in der gleichen Zeit in der Defensive so seine Probleme hatte und in der Offensive kaum stattfand. Erst danach nahm die Täleself die Begegnung nach und nach in die Hand und fand zunehmend in die Partie. Alexander Kleinmann hatte die große Chance die Seinen in Führung zu bringen, doch alleine vor dem Torwart hinderte ihn eine Zerrung am kontrollierten Torabschluss, so dass er danach auch ausgewechselt werden musste. Gleich danach eine ähnliche Situation, nur dieses Mal vergab Marcel Wiesner frei vor dem Keeper und im Gegenzug rettete FTSV-Torwart Dennis Wiesner im direkten Duell. Die ersehnte Führung geschah dann unter gütiger Mithilfe des heimischen Torstehers, er trat über den Ball und derselbe fand in Folge ungehindert den Weg ins Gehäuse. Quasi mit dem Halbzeitpfiff hatte der inzwischen ins Spiel gekommene Rafael Backes die große Chance zum 2:0, doch seine Volleyabnahme nach einem Freistoß strich knapp über die Latte.

Auch anfangs der zweiten Spielhälfte war der FTSV spielbestimmend und spätestens nach einem feinen Spielzug über den agilen Rafael Backes, Marcel Wiesner und Dominik Dzirson wäre der Ausbau der Führung fällig gewesen. Denn Letzterer wurde in letzter Sekunde im Strafraum gestoppt und zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter hielt allerdings der Süßener Keeper und hielt die Heimischen weiter im Spiel, so war weiter für Spannung gesorgt. Zumal der FTSV noch weitere Male einen möglichen Führungsausbau verpasste. So rächte sich dies 20 Minuten vor Spielende. Im Anschluss an einen Freistoß wurde die Kugel von einem FTSVler verlängert, leider so unglücklich, dass der ausgebuffte, was nicht mit fair gleichzusetzen ist, VfR-Spielertrainer goldrichtig stand und zum, zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften, 1:1-Unentschieden einnickte. Danach behielt der FTSV zwar weiterhin seine kämpferische Einstellung, hatte aber nicht mehr die Durchschlagskraft und vielleicht auch die letzten Körner bei diesem Wetter die verdiente Entscheidung herbeizuführen. So pfiff die ordentliche, aber teilweise zu selbstbewusst auftretende Schiedsrichterin die Partie unter dem Applaus der anwesenden Spieler des ASV Eislingen mit einem Remis ab. Letztere hatten an diesem Spieltag kampflos gewonnen und sich ob des Unentschiedens der direkten Konkurrenten natürlich gefreut und können quasi fast schon den Meisterschaftssekt kaltstellen. Ein Sieg für die Rot-Weißen wäre unterm Strich verdient gewesen, hat sich aber leider nicht bewahrheitet. Erschwerend kam hinzu, dass durch die anfänglichen Umstellungen sowie zwei verletzungsbedingte Auswechslungen einige Störfeuer zu bewältigen waren. Dennoch ein akzeptabler Auftritt des FTSV, kämpferisch, mit Chancen, leider unterm Strich mit nur einem Punkt auf der Habenseite. In der Hoffnung, dass sich die Verletzten regenerieren, sieht man wohl gestimmt dem Spiel am kommenden Sonntag bei der TG Reichenbach entgegen.

 

Das Tor erzielte:

Eigentor

 

Es spielten:

Dennis Wiesner, Dennis Eichinger, Nico Faber, Ilir Ramaj, Pascal Cozza, Patrick Reiter, Nico Lippek, Jan Hohmann (ab 46. Min. Kai Schefthaler), Dominik Dzirson, Marcel Wiesner, Alexander Kleinmann (ab 34. Min. Rafael Backes, ab 74. Min. Patrick Pelzl); nicht eingesetzt:  Rene Miksche (ET)

 

 

 

2.Mannschaft: Souverän: 3. Sieg in Folge

VfR Süßen – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach                         0:4 (0:2)

Den 3. Sieg in Folge feierte unser Team 2 bei einem nicht schlecht besetzten VfR Süßen! Ein souveräner Auftritt in Hälfte 1 legte hierfür den Grundstein, sodass eine etwas zerfahrene zweite Hälfte nicht mehr ins Gewicht fiel, aber dennoch zwei weitere Treffer erzielt werden konnten. Rene Miksche hielt beinahe noch einen Elfmeter, zuvor kam ihm allerdings der Pfosten. Nach dem Uhingen-Spiel blieb der FTSV abermals ohne Gegentreffer.

Bravo, weiter so! Jungs bleibt dran und haltet die Spannung im Training oben.

 

Die Tore erzielten:

2x Ricardo Sözener, Daniel Weiß, Michael Benitsch

 

Es spielten:

Rene Miksche, Markus Bührle, Marco Rießler, Benjamin Rossmanith, Jannik Herrmann, Andreas Fellner, Said Kisa, Marco Bähring, Ricardo Sözener, Michael Benitsch, Daniel Weiß; Friedrich Schaar, Arbnor Xheladini, Aykut Tokmak, Yasin Kisa