Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Der Favorit hat sich durchgesetzt. Vor der Rekordkulisse von 560 Zuschauern in Gosbach gewann der TSV Obere Fils das Endspiel um den GZ-Pokal gegen Gastgeber FTSV Ditzenbach/Gosbach ungefährdet 2:0.

Nachdem die Zuschauer schon an den neun Turniertagen zuvor in Scharen nach Gosbach geströmt waren, brach das Endspiel fast zwangsläufig nochmals alle Rekorde. 560 Zuschauer sahen einen verdienten 2:0-Erfolg von A-Ligist TSV Obere Fils gegen Gastgeber FTSV Ditzenbach/Gosbach.

Zu Feiern hatten beide Mannschaften Anlass. Nachdem die erste Enttäuschung gewichen war, schlossen sich die FTSV-Spieler einfach der Party des befreundeten Nachbarn an. Nach einem Derby ohne jede Aggression tanzten alle Spieler zum gemeinsamen Reigen unter dem Songtext "Gosbach und der TSV - in Freundschaft!"

Ein paar Minuten hatten die Gastgeber am Ergebnis und am geplatzten Pokaltraum aber schon zu knabbern. Die Kräfteverhältnissse offenbarten sich eindeutiger als erwartet, Obere Fils ließ den Klassenunterschied in fast jeder Phase des Spiels erkennen. Das war schon nach 19 Minuten praktisch entschieden. Nach tollem Flügellauf von Giovanni Bunjan brauchte Burak Selcuk dessen präzisen Rückpass nur noch ins leere Tor zu schieben (8.). Elf Minuten später traf Bunjan volley aus 25 Metern und schraubte damit schon den Deckel auf die Partie.

Die Gastgeber ließen sich trotz Rückstands nicht hängen, für eine Wende kamen sie gegen den abgeklärten Gegner aber nie in Frage. Allein Patrick Pelzl hätte die Spannung zurückbringen können, er scheiterte mit der klarsten FTSV-Chance aus sechs Metern am reaktionsschnellen Keeper Jörg Kölle (48.).

Ansonsten waren die Wiesensteiger dem dritten Treffer näher als der FTSV dem Anschluss. Allein Selcuk hätte sich alleine an die Spitze der Torschützenliste setzen können, er vergab aber dreimal. In Minute 35 traf er nach präziser Flanke von Gökmen Cetinkaya aus spitzem Winkel das Außennetz, in der 53. Minute schlenzte er frei aus 16 Metern übers Tor und zwei Minuten später drosch er den Ball volley aus fünf Metern knapp am langen Eck vorbei. So muss er sich die Prämie für den besten Schützen des Turniers mit Ditzenbach/Gosbachs Alexander Benitsch teilen, beide kassieren je 100 Euro aus dem Preisgeldtopf der GZ.

Nachdem Turniersprecher Michael Rießler bei der Siegerehrung die Verwendung des Preisgeldes zur Charakterfrage erhoben hatte, blieb beiden Akteuren wenig Spielraum. "Wer Charakter hat, spendet das Geld in die Mannschaftskasse", hatte Rießler via Lautsprecher aufgefordert, und beide folgten artig: "Jawohl, das Geld kommt natürlich in die Mannschaftskasse", erklärten die Torjäger unter dem freudigen Gejohle ihrer Teamkollegen.

200 Euro gab es für die unterlegenen Halbfinalisten FTSV Kuchen und TKSV Geislingen, Gastgeber FTSV Ditzenbach Gosbach blieben 400 Euro und für seinen zweiten GZ-Pokaltriumph nach 2010 kassierte der TSV Obere Fils 650 Euro. Im nächsten Jahr haben die Wiesensteiger auch noch Heimvorteil, aber seit dem TKSV Geislingen 2003 hat keine Mannschaft mehr den GZ-Pokal verteidigt.

Ein schönes Bild: nach der Partie feierten beide Teams zusammen!

 

Außerdem ist dann wieder ein ungerades Jahr, in solchen pflegt der TV Deggingen seit 2005 in schöner Regelmäßigkeit den Pott zu holen. "Irgendwann endet jede Serie mal", erklärt FTSV-Kapitän Andreas Fellner moderat. Wiesensteigs Bindenträger Michael Allmendinger sagt dem TVD und dem Fluch des Cupverteidigers gleich richtig den Kampf an: "Kein Problem, den Pokal verteidigen wir nächstes Jahr". Na denn. . .

Ob die Wiesensteiger auch an den Zuschauerstrom von Gosbach anknüpfen, erscheint dagegen äußerst fraglich. Die 560 Besucher von gestern - so viele waren in 19 Jahren GZ-Pokal noch nie an einem Tag gekommen - schraubten die Gesamtzahl auf 3490. Ein Fabelrekord, die alte Bestmarke aus dem Jahr 2008 stand bei dazu vergleichsweise kümmerlichen 2190 Zuschauer. Finanziell hat sich der Aufwand für den FTSV mehr als gelohnt. kein Wunder, dass sich der Verein schon jetzt um die Ausrichtung 2015 beworben hat - mit schriftlicher Unterstützung von Bürgermeister Gerhard Ueding.

Jetzt ist aber erst mal Wiesensteig dran und zumindest dier Fußballer des TSV können selbstbewusst an die Aufgabe im kommenden Jahr herangehen. Vier Spiele, vier Siege und 10:0 Tore lautet die makellose Bilanz 2012. Die beste und individuell am stärksten besetzte Mannschaft hat das Turnier souverän gewonnen - das Endspiel konnte schlicht gar keinen anderen Ausgang nehmen.

Einige FTSV-Fans hatten die Partie gänzlich unbedacht zum "Finale dahoam" stilisiert, unter diesen Bedingungen kann man nur Zweiter werden. (Quelle: Geislinger Zeitung)

 

SO SPIELTEN SIE

FTSV Ditzenbach/Gosbach: Obuz - Bitter, Troll (31. Marc Bucher), Scarpulla, Bossert - Fellner, Ömer Telci - Cengiz Telci, Benitsch, Pelzl - Sözener.

TSV Obere Fils: Kölle - Walter (59. Straub), Krätschmer, Allmendinger, Mayer - Schreiner, Eichinger, Cetinkaya (50. Hensel) - Mustafa Ünal (55. Güner) - Bunjan, Selcuk.

 

Schiedsrichter: Hinriss (Kuchen).

 

Tore: 0:1 Selcuk (8.), 0:2 Bunjan (19.).

 

Zuschauer: 560 in Gosbach

 

GZ-POKAL IN ZAHLEN

VORRUNDE

Gruppe 1

FTSV Ditzenbach/Gosbach - SV Altenstadt 8:0

TV Deggingen I - SSC Stubersheim 5:0

TV Deggingen I - SV Altenstadt 6:0

FTSV Ditzenbach/Gosbach – SSC Stubersheim 4:0

SV Altenstadt - SSC Stubersheim 2:0

FTSV Ditzenbach/Gosbach - TV Deggingen I 0:0

 

Tabelle

1. FTSV Ditzenbach/Gosbach 3 12:0 7

2. TV Deggingen I 3 11:0 7

3. SV Altenstadt 3 2:14 3

4. SSC Stubersheim 3 0:11 0

 

Gruppe 2

SV Aufhausen - TV Deggingen II 2:2

TSV Obere Fils - TV Deggingen II 4:0

TSV Obere Fils - SV Aufhausen 1:0

 

Tabelle

1. TSV Obere Fils 2 5:0 6

2. SV Aufhausen 2 2:3 1

3. TV Deggingen II 2 2:6 1

 

Gruppe 3

TSV Gruibingen - Spvgg Reichenbach 1:1

FTSV Kuchen - Spvgg Reichenbach 5:1

FTSV Kuchen - TSV Gruibingen1:1

 

Tabelle

1. FTSV Kuchen 2 6:2 4

2. TSV Gruibingen 2 2:2 2

3. Spvgg Reichenbach 2 2:6 1

 

Gruppe 4

TKSV Geislingen - SG Hausen-Überkingen 6:2

SC Geislingen II - SG Hausen-Überkingen 4:0

SC Geislingen II - TKSV Geislingen 0:0

 

Tabelle

1. TKSV Geislingen 2 6:2 4

2. SC Geislingen II 2 4:0 4

3. SG Hausen-Überkingen 2 2:10 0

 

HALBFINALE

Ditzenbach/Gosbach – FTSV Kuchen 2:2, i. E. 4:3

TSV Obere Fils - TKSV Geislingen 3:0

 

ENDSPIEL

FTSV Ditzenbach/Gosbach - TSV Obere Fils 0:2

 

DIE TORJÄGER

5 Tore

Alexander Benitsch (FTSV Ditzenbach/Gosbach)

Burak Selcuk (TSV Obere Fils)

 

3 Tore

Marco Floridia (TSV Obere Fils)

Marc Rebmann (TV Deggingen I)

Kemal Telci (TV Deggingen I)

Ferit Tokmak (TKSV Geislingen)

Martin Stahl (FTSV Kuchen)