Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Nach mehr als zwei Wochen GZ-Pokal fällt heute die Entscheidung um den Turniersieg. Um 18.30 Uhr spielen Gastgeber FTSV Ditzenbach/Gosbach und der TSV Obere Fils im Finale um Pott und Prämien.

Mehr als zwei Wochen sind vergangen, seit Gastgeber FTSV Ditzenbach gegen den SV Altenstadt das Turnier eröffnet hat. Die Euphorie des 8:0-Kantersiegs am 6. August hat den FTSV durch das Turnier bis ins Finale getragen. Dort wartet heute Abend um 18.30 Uhr mit A-Ligist TSV Obere Fils der Turnierfavorit, der nach 2010 zum zweiten Mal den GZ-Pokal mit nach Wiesensteig nehmen will.

Mit dem mühelosen 3:0 im Halbfinale hat der TSV seine Anwartschaft auf die 650 Euro-Siegprämie unterstrichen, heute erwartet Obere Fils aber deutlich mehr Widerstand. Ditzenbach/Gosbach hat im Halbfinale Rekordsieger FTSV Kuchen aus dem Wettbewerb geworfen und hofft auf seinen dritten Triumph. Der letzte datiert aus dem Jahr 2008 - da war Gosbach ebenfalls Gastgeber.

Für die Vereine ists heute das Traumfinale. Nach einem Derbysieg dem Nachbarn den Pott unter die Nase zu halten, darauf freuen sich die Fußballer beider Teams. Zudem gehts neben Pott und Prestige auch um ein wenig Kleingeld. Der Finalverlierer muss sich mit 400 Euro begnügen, der Gewinner nimmt 650 Euro aus dem Prämientopf der GEISLINGER ZEITUNG mit.

 

Wer am Ende jubelt, wird sich zeigen. Der TSV Obere Fils geht zumindest favorisiert ins Endspiel.

 

 

Auch im Falle einer Niederlage muss der FTSV Ditzenbach/Gosbach nicht darben. Die Fans strömten bislang scharenweise ins Täle und füllten den Gastgebern die Kassen. 2930 waren es bisher, heute Abend rechnen die Veranstalter nochmals mit rund 400 Besuchern. Der alte Rekord aus dem Jahr 2008 (2190 Fans) wird pulverisiert, die neue Fabel-Bestmarke dürfte einige Jahre halten.

Zudem duellieren sich heute nicht nur die Teams, auch das Duell der Torjäger steht im Blickpunkt. Ditzenbach/Gosbachs Alexander Benitsch führt die Liste mit fünf Treffern an, dicht gefolgt vom Wiesensteiger Burak Selcuk (4). Auch dessen Teamkollege Marco Floridia rechnet sich mit bislang drei Einschüssen noch eine kleine Chance auf die 125 Euro für den besten Schützen des Turniers aus.

Der Sieger von heute Abend gewinnt den aktuellen GZ-Pokal zum zweiten Mal, nachdem bislang FTSV Kuchen und TKSV Geislingen die ersten Pötte nach dreimaligem Gewinn aus dem Verkehr und in ihre Vitrinen gezogen haben.

 

Ein Name spricht für den FTSV Ditzenbach/Gosbach als GZ-Pokalsieger: Cengiz Telci. Der Flügelstürmer kann heute den Pott zum dritten Mal in Folge mit drei verschiedenen Mannschaften gewinnen. 2010 triumphierte er mit dem heutigen Gegner TSV Obere Fils und im Vorjahr mit dem TV Deggingen. Den Fluch des Pokalverteidigers - seit dem TKSV Geislingen 2003 schaffte es keine Mannschaft, ihren Triumph zu wiederholen - hat Telci als Spieler schon durchbrochen. Jubelt er heute wieder, flattern ihm kommendes Jahr die Angebote von Vereinen ins Haus, die den Pott auch gerne mal (wieder) holen wollen.