Allgemeine Informationen

Der FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V. ist ein Verein mit mehr als 800 Mitgliedern, davon über 300 Kinder und Jugendliche. In vier Abteilungen (Fußball, Tennis, Tischtennis, Fitness & Kinderturnen) kann den sportlichen Neigungen nachgegangen werden.
Vom Mutter-Kind-Turnen über die vielen Jugendmannschaften bis zu den Aktiven und den Senioren bieten wir für die unterschiedlichsten Alterstufen ein reichhaltiges Angebot... weiterlesen

Kontakt

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach e.V.

Hiltentalstraße 15

73342 Bad Ditzenbach-Gosbach

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag      17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag  18:30 Uhr - 21.00 Uhr

Telefon Geschäftsstelle: 07335/7795

e-mail: info@sport-im-ftsv.de

Anfahrt

Info-Panel

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball !

Grußwort der Abteilungsleitung.
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Fußball!
Erste Mannschaft und Reserve.
Unsere Aktiven geben Alles für ihren Verein!
Die FTSV Fußballjugend.
Die Gemeinschaft gewinnt immer.
Fair Play von klein auf: Unser Leitbild.
Unser Bestreben ist es den Kindern, Jugendlichen und Spielereltern den Spaß am Fußball in der Gemeinschaft zu vermitteln.


News aus der Abteilung Fußball:

Aktive: Saisonauftakt geglückt!

1. Mannschaft:
Saisonauftakt geglückt
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – ASV Eislingen           3:1 (1:1)
Pünktlich zum Start der neuen Saison 2016/17, sahen am Sonntag zahlreiche Zuschauer eine durchwachsene Leistung des FTSV. Dennoch blieben am Ende, nach einem körperbetonten Spiel drei Punkte in den Mühlwiesen.
Von Beginn an zeigten sich die Spieler um Trainer Michael Böhm zurückhaltend und harmlos. Lediglich über den rechten Flügel konnten Chancen, in der Anfangsphase herausgespielt werden. Somit war es ein offener Schlagabtausch ohne Tore, der sich den Zuschauern in der ersten halben Stunde bot. Dem eigewechselten Jan Sorg war es vorbehalten, der nach schöner Hereingabe von Nico Faber zum viel umjubelten 1:0 einköpfte (33.). Wer fortan ein besseres Spiel erwartete, wurde enttäuscht. Lediglich an unnötigen Fouls und Nicklichkeiten gewann das Spiel, welches sich auf niedrigem Niveau austrug. Dadurch erlangten die Gäste drei gute Torchancen, wovon sie eine in der 44. Minute zum 1:1 Halbzeitstand nutzten.
Nach dem Seitenwechsel kam Ditzenbach-Gosbach mit den warmen Temperaturen besser klar und drängte, meist über die Flügel auf die Führung. Allen voran Nico Klein. Er krönte in der 54. Spielminute, bereits vorzeitig mit einem Tor seine gute Leistung. Denn auch zwanzig Minuten später war er es, der Timo Angerer im gegnerischen Fünfmeterraum in Szene setzte. –Dieser schob zur 3:1-Führung ein. Schluss- und Anfangsminuten ähnelten sich wieder. Eislingen gab sich bei weitem noch nicht geschlagen und wurde zunehmend, mit Freistößen und Einzelleistungen brandgefährlich. Das Glück lag am ersten Spieltag aber aufseiten des FTSV, dieser mit einem 3:1 Endstand zufrieden sein kann. Allerdings bleibt zum Saisonstart „spielerisch noch Luft nach oben“, so Trainer Böhm nach Abpfiff.

Die Tore erzielten: Jan Sorg, Nico Klein und Timo Angerer.

Es spielten: Marco Rießler, Dennis Eichinger, Benjamin Rossmanith, Nico Faber, Patrick Reiter, Jan Sorg, Jonas Faber, Nico Klein, Rafael Backes, Pascal Cozza, Timo Angerer, Said Kisa, Kai Schefthaler, Patrick Pelzl, Jannik Herrmann, Rene Miksche (ETW).

GZ-Pokal: FTSV vergibt frühe Chancen

GZ-Pokal: FTSV vergibt frühe Chancen
Anlehnung an Geislinger Zeitung vom 06.08.16
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – FTSV Kuchen            1:2 (1:1)
Vor der prächtigen Kulisse von 400 Zuschauern lieferten sich die beiden FTSV ein spannendes Duell auf spielerisch bescheidenem Niveau. In der Summe aller drei Gruppenspiele sind die Kuchener „völlig zurecht weitergekommen“, anerkannte Trainer Michael Böhm die korrekte Aussage der Abschlusstabelle. Böhm trauert der Zögerlichkeit der Seinen im Abschluss nach. Vor dem Wechsel hatte Ditzenbach-Gosbach mehr vom Spiel, es fehlte die letzte Entschlossenheit im Strafraum – obwohl der Gegner dort einiges anbot. Bestraft hat Ditzenbach-Gosbach das nur einmal. Eine Minute vor dem Wechsel traf Jonas Faber. Das war nur der Ausgleich, dabei hätte sich Böhm sehnlichst eine Führung gewünscht, „dann wäre vieles leichter gegangen“. Die Führung gelang aber Kuchen durch einen Schrägschuss ins lange Eck (23.). Nach der Pause verwalteten die Kuchener das Ergebnis, das ihnen zum Einzug ins Halbfinale gereicht hätte. Als Ditzenbach-Gosbach alles riskierte, setzte Kuchen den entscheidenden Stich zum 1:2-Endstand. (57.).

Das Tor erzielte: Jonas Faber

Es spielten: Marco Rießler, Patrick Pelzl, Dennis Eichinger, Nico Faber, Benjamin Rossmanith, Patrick Reiter, Rafael Backes, Pascal Cozza, Timo Angerer, Jonas Faber, Nico Klein, Said Kisa, Jan Sorg, Jannik Herrmann, Kai Schefthaler.

GZ-Pokal: Chance auf Halbfinale bewahrt

GZ-Pokal: Chance auf Halbfinale bewahrt
FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TSV Gruibingen        2:0 (1:0)
Nach einem stürmischen Beginn beider Lager, setzte sich der FTSV nach gut 15 Minuten spielerisch ab. Dadurch resultierten zahlreiche Chancen, die meist über die Mitte herausgespielt wurden. Wie etwa in der 20. Spielminute: Gruibingen konnte den Ball nicht aus dem Strafraum klären und verursachte einen Handelfmeter, der von Nico Faber sicher zur verdienten Führung verwandelt wurde. Lediglich eine Torchance konnte der TSV nach 30 Minuten vorweisen.
Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Der FTSV übte Druck aus und Gruibingen kam mit einem Konter somit zur zweiten und gleichzeitig letzten Chance der Spiels. Auch diese wurde von Torhüter Rene Miksche pariert. Gekonnt verwaltete Ditzenbach-Gosbach den knappen Vorsprung und legte mittels eines Eigentor, in der 39. Minute zur 2:0-Führung nach. Gegen Ende neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld und trennten sich nach 60 gespielten Minuten mit einem 2:0-Sieg für den FTSV.

Die Tore erzielten: Nico Faber, Eigentor seitens des TSV.

Es spielten: Rene Miksche, Patrick Pelzl, Rafael Backes, Nico Faber, Said, Kisa, Jonas Faber, Patrick Reiter, Pascal Cozza, Timo Angerer, Jan Sorg, Nico Klein, Jannik Herrmann, Dennis Eichinger, Benjamin Rossmanith, Daniel Weiß, Marco Rießler, Kai Schefthaler.

D-Junioren: Saisonabschluss in München

D-Junioren
Saisonabschluss in München
Allianz-Arena-Tour
Zum Saisonabschluss haben unsere D-Junioren vom 15.07. bis 17.07. die bayerische Landeshauptstadt besucht. Mit zwei Kleinbussen und einem PKW starteten wir am Freitagnachmittag. Wir waren für 2 Nächte in der Jugendherberge in Dachau untergebracht und bestens versorgt. Am Samstagvormittag starteten unsere Jungs mit einer kleinen Tour in die Innenstadt. Hier wurde sofort der Fanshop des FC Bayern München gestürmt. Nachmittags nahmen wir an einem Turnier im Münchner Stadtteil Trudering teil. Die sportliche Bilanz (1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen) hätte besser sein können. Doch angesichts der nicht optimalen Vorbereitung (wenig Schlaf) absolut nachvollziehbar. Außerdem stand bei diesem Ausflug mehr der gemeinsame Spaß mit den Mitspielern im Vordergrund. Am Abend gingen wir noch gemeinsam in das Open-Air Kino im Olympiapark. Sonntagvormittag stand eine gemeinsame Führung durch die Allianz-Arena mit anschließendem Besuch der FC Bayern-Erlebniswelt auf dem Programm. Das war natürlich ein Highlight für alle Beteiligten. Danach traten wir dann wieder die Heimreise an. Die Eltern nahmen die müden aber zufriedenen Jungs in Gosbach wieder in Empfang. Ein tolles Wochenende für Spieler und Betreuer war leider schon wieder vorbei. (Eure Trainer und Betreuer vom FTSV)


GZ-Pokal: Deutliche Auftaktniederlage

Nie auf der Höhe war der FTSV gegen Deggingen, so auch hier beim 1:3.

FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach – TV Deggingen I      1:5 (0:2)

Zum Auftaktspiel des GZ-Pokals setzte es für den FTSV gegen einen starken Gastgeber und Mitturnierfavoriten TV Deggingen eine deutliche Niederlage. Der Gegner war nahezu in allen Belangen überlegen und Ditzenbach-Gosbach machte vor allem in der Defensivarbeit einen noch nicht sattelfesten Eindruck. Die gesamte Elf war nicht kompakt genug und man fand kaum Zugriff auf die schnellen Gegner.

 

Hier der Bericht in Anlehnung an die Geislinger Zeitung:

Deggingen fegte im Tälesderby den Nachbarn vom Platz und begeisterte sogar den Trainer des Verlierers. "Diesmal bleibt der Pokal hier", sagte FTSV-Coach Michael Böhm bei der Gratulation zum Kollegen. Daniel Knaupp will von Vorschusslorbeeren nichts wissen. "Geh bloß weg damit", beschied er Böhm. Dabei hat der TVD ein imposantes Bewerbungsschreiben für den Turniersieg abgegeben. Vor 300 Zuschauern hat die Mannschaft "schnell nach vorn gespielt", lobt sogar Knaupp die Vorstellung seiner Schützlinge.

Der TVD war den Gästen "in allen Belangen überlegen", gesteht Böhm, der sich mehr Gegenwehr gewünscht hätte. "In 60 Minuten fünf Stück zu kriegen, das ist schon eine Klatsche", sagt er. Schon in der zweiten Minute stellte Marc Rebmann die Weichen und veredelte die Vorarbeit von Marcel Wiesner. Nicht nur in dieser Szene sah Böhm "grobe individuelle Fehler" seiner Hintermannschaft. Die zogen sich durch die gesamte Partie und erleichterten dem A-Ligisten das Kombinieren erheblich. Nach einer Viertelstunde legte Wiesner erneut vor, diesmal stand Timo Rebmann richtig und schob mühelos ein.

Im zweiten Durchgang roch es nur ganz kurz nach Wende, als Daniel Aigner ein Solo von FTSV-Kapitän Jonas Faber im Strafraum per Foul bremste und Nico Faber den Elfmeter verwandelte (35.). Sechs Minuten später köpfte der eingewechselte Christoph Weckerle den TVD wieder auf Kurs. In der Schlussphase legte Jan Grill das zweite Jokertor nach. Keine zwei Minuten nach seiner Einwechslung traf er zum 4:1. Den Schlusspunkt setzte Torjäger Timo Rebmann per Kopf nach einer Ecke.

Auch wenn’s Knaupp nicht hören mag: Nach der Vorstellung gehört der TVD zu den heißesten Anwärtern auf den Turniersieg. Hoffnungen aufs Halbfinale macht sich auch noch der Verlierer. Der beste Gruppenzweite kommt ebenfalls weiter, und dafür "müssen wir jetzt eben zweimal gewinnen", sagt Böhm.

 

Das Tor erzielte:

Nico Faber

 

Es spielten:

Marco Rießler, Patrick Pelzl, Nico Faber, Dennis Eichinger, Said Kisa (ab 30. Min. Jan Sorg), Patrick Reiter, Jonas Faber, Nico Klein, Pascal Cozza (ab 40. Min. Friedrich Schaar), Rafael Backes, Timo Angerer; nicht eingesetzt: Jannik Herrmann, Rene Miksche, Fabian Kalik

Unterkategorien

Termine

Keine Termine